Panasonic HC-X1

Kompakter 4K-Camcorder für möglichst hohe Mobilität

HC-X1: Neuer 4K-Camcorder für Profis
 mit UHD-Videoaufnahmen mit 60p, 1-Zoll-Sensor, 24mm Weitwinkel und 20x optischer Zoom für professionelle Aufzeichnungen Foto: Panasonic

Mit dem HC-X1 stellt Panasonic Videofilmern einen 4K-Camcorder zur Seite, der UHD-Videos mit 60p und absolut flüssigen Bewegungsabläufen aufzeichnet. Er besitzt einen 1 Zoll großen Sensor, hat eine Anfangsbrennweite von 24mm und einen optischen 20x Zoom.

LEICA Dicomar Objektiv mit 24mm Weitwinkel
Der HC-X1 ist mit einem Leica Dicomar 4K-Objektiv ausgestattet. Mit einer Anfangsbrennweite von 24mm (KB) ermöglicht der HC-X1 Videofilmern detailreiche Aufnahmen mit geringen Verzerrungen, ohne dabei zusätzliche Weitwinkelobjektive zu verwenden. Der 20fach optische Zoom mit einer Telebrennweite von 480mm setzt in Kombination mit dem 1-Zoll Sensor ebenfalls neue Maßstäbe an Flexibilität. Um schnelles Zoomen und Fokussieren mit dem 20x Zoom in einem handlichen Camcorder-Gehäuse zu realisieren, wird jede der vier Linsengruppen separat angetrieben.

1-Zoll Sensor - Hohe Bildqualität, hohe Empfindlichkeit
Der HC-X1 mit integriertem 1-Zoll MOS Sensor ermöglicht durch erhöhte Ausleseschwindigkeit UHD-Aufnahmen mit bis zu 60 Bildern pro Sekunde für schnell bewegte Motive. Der große Sensor sorgt dabei für mehr Spielraum bei der Schärfentiefe sowie eine exzellente Balance zwischen Bildqualität und Empfindlichkeit. Der HC-X1 zeichnet in UHD (3.840 x 2.160, bis 60p) für TV-Produktionen, in 4K (4.096 x 2.160, 24p) für Filmproduktionen und in Full HD (1.920 x 1.080, bis 60p) auf. Als Dateiformate stehen MOV (Quicktime), MP4 und AVCHD zur Verfügung und bieten flexiblen Einsatz von Kinoproduktionen bis zur Online Content Erstellung.

Funktion und Design für professionelle Arbeit
Der HC-X1 wurde im Hinblick auf die Ansprüche und Wünsche professioneller Videofilmern entwickelt, um ihnen durch leichte Handhabung exzellente Qualität zu liefern. Dass der 4K-Camcorder bei aller Kompaktheit ein echter Profi ist, belegen die unabhängig voneinander arbeitenden Zoom-, Fokus- und Blendenringe am Objektiv. Insgesamt gibt es 13 Favoriten-Tasten, die der Nutzer mit seinen bevorzugten Einstellungen schnell und präzise belegen und auswählen kann.
 
Das 8,9 cm (3,5“) große, um 270 Grad drehbare LCD-Display dient als hochauflösender Monitor mit 1,2 Mio. Bildpunkten und Bedien-Touchpanel. Wird es nicht benötigt, lässt es sich für mehr Mobilität und Sicherheit im Haltegriff versenken. Der 1,8 MP hoch auflösende OLED-Sucher erleichtert die Bildkontrolle und liefert eine hervorragende Farbwiedergabe. Außerdem verfügt der Camcorder über weitere hilfreiche Funktionen, wie MF Assist, One-Push AF oder Peaking, um schnelle und akkurate manuelle Fokus-Setzung zu unterstützen. Darüber hinaus sind in das Objektiv des HC-X1 bereits ND Filter (1/4, 1/16, 1/64 und OFF) integriert, um die einfallende Lichtmenge zu reduzieren. So sind auch bei Sonnenschein lange Belichtungszeiten oder größere Blendenöffnungen möglich

Optischer Bildstabilisator (O.I.S)
Der Korrekturbereich wurde auf ungefähr 900% des bisherigen Bereichs ausgeweitet. Die 5-Achsen-Bildstabilisierung (Hybrid O.I.S) im Full HD Modus nimmt die elektronische Stabilisierung mit hinzu und kann dadurch horizontale und vertikale Verschiebung und auch die Rollbewegung bei Bildverwacklungen ausgleichen.

Autofokus mit höchster Geschwindigkeit und Präzision
Der Autofokusantrieb des HC-X1 ist für ein schnelles, stabiles Fokussieren und sicheres Nachführen ausgelegt, worauf es bei hochauflösenden 4K Aufnahmen besonders ankommt. Der Nutzer kann durch Bestimmung von Verfolgungs-Geschwindigkeit, -Empfindlichkeit und -Objektgröße die AF-Funktionen ganz nach Belieben einstellen.

Variable Aufnahmeformate (2 bis 60 B/s)
Der Camcorder kann Bilder mit einer Geschwindigkeit von 120 B/s (59.94 Hz) oder 100 B/s (50 Hz) aufnehmen und diese in Zeitlupen umwandeln. Mit der neuen VFR (variable frame rate) Funktion lassen sich nun die Bildfrequenzen in zehn Stufen von 2 auf 60 B/s einstellen. Diese Funktionen geben den Videofilmern die Möglichkeit, kreative und ausdrucksstarke Videos zu produzieren – beispielsweise mit Zeitraffer- und Zeitlupeneffekten.

Professionelle Schnittstellen
Der HC-X1 beindruckt auch durch eine entsprechende Qualität bei der Audioaufzeichnung – er verfügt über zwei 2-Kanal XLR Audiobuchsen zum Anschluss externer Mikrofone oder zum Line-in Recording. Darüber hinaus bietet der Camcorder eine +48V Phantomspeisung für professionelle Hochleistungsmikrofone.

Verfügbarkeit und Preis
Der HC-X1 soll ab Januar 2017 in den Handel kommen. Ein Preis steht derzeit noch nicht fest.