Design trifft auf Technologie


PowerVision präsentiert intuitiv steuerbare Kameradrohne

PowerEgg verbindet beeindruckende Optik mit aerodynamischer Innovation Foto: PowerVision

PowerEgg ist ein Kopter mit einem eiförmigen und roboterähnlichen Design. Sie richtet sich sowohl an erfahrene Fans als auch Drohnen-Neulinge. Das Gerät verfügt über die weltweit erste gestenbasierte einhändige Drohnenkontrolle PowerEgg Maestro. Mithilfe von PowerEgg Maestro lassen sich der Drohnenstart und die Landung mit dem Drücken eines Knopfes bewerkstelligen. So kann jeder Anwender PowerEgg gleich nach Öffnen der Verpackung fliegen. Die einhändige Fernbedienung verfügt über Bewegungssensormöglichkeiten. Per Gestenerkennung durch integrierte Beschleunigungsmesser und Gyroskope kann der Anwender mit der Drohne interagieren. Der User kann „hoch und runter“, „links und rechts“ sowie „nah und fern“ mithilfe einfacher Gesten steuern.

PowerVision hat den Flugprozessor und die Basisstation in PowerEgg Maestro getrennt, um so die einhändige gestenbasierte Steuerung zu ermöglichen. Für Anwender, die eine feinere und sensibler reagierende Steuerung benötigen, bietet PowerEgg zusätzlich eine herkömmliche Zwei-Hand-Fernsteuerung.

Funktionsreichtum trifft auf schlankes und smartes Design
Das schlanke und innovative Design des PowerEggs gepaart mit der Pack-and-Go-Funktion adressiert den Anwenderwunsch nach einfacher Drohnenanwendung sowie -portabilität. Die Drohne ermöglicht Langstrecken-Videoübertragung bis zu 3.000 Meter in Echtzeit. Zudem ist PowerEgg mit HD Video-Übertragung ausgestattet und verfügt über eine maximale Flugzeit von rund 23 Minuten. Mit seinem optischen Positionierungssystem kann PowerEgg auch in geschlossenen Räumen, niedrig am Boden und in GPS-freien Gegenden fliegen. Die visuellen und Ultraschallsensoren scannen den Boden unter der Drohne nach Strukturen. Hierdurch kann das Gerät seine Position identifizieren und genauer manövrieren.

Die integrierte 4K UHD-Kamera des PowerEgg nimmt professionelle Videos mit Panorama-360-Grad-Ansicht auf. Das Resultat sind stabilisierte Luftbilder mit immersivem, „sphärischem” Erlebnis. Damit nicht genug: Zudem verfügt die Flugsoftware des PowerEggs über zahlreiche automatisierte Flugmodi, die es dem Anwender ermöglichen, Bilder einfach einzustellen während PowerEgg seine Flugbahn automatisch steuert. Diese PowerModes beinhalten Follow Me, Orbit, WayPoint und Selfie-Modus. Anwender können problemlos auf sie über das iOS- oder Android-Interface zugreifen.

Verfügbarkeit und Preis
PowerEgg ist ab sofort in weiß für 1.499 Euro im PowerVision Online Store erhältlich.

Überblick

  • Gewicht: 2090 g (Batterie und Propeller inklusive)
  • Maximale Fluggeschwindigkeit: 13 m/s (Profimodus)
  • Maximale Aufstiegs-/Sinkgeschwindigkeit: 5 m/s Aufstieg; 2 m/s Sinken (Profimodus)
  • Maximale Flugzeit: ca. 23 Minuten
  • Optischer Positionssystembereich: Höhenbereich: 0,66 – 13,12 Fuß (20 Zentimeter bis 4 Meter), Geeignete glatte Oberfläche mit angemessenem Licht (Lux >15)
  • Schwebgenauigkeit: Vertikal: +/- 0.1m (wenn optische Positionierung aktiv ist, 0.2 – 4 m); +/- 1 m, Horizontal: +/- 0.2m (Geeignete glatte Oberfläche mit angemessener Beleuchtung); +/- 1.5 m
  • Digitale Bildauflösung: UHD: 3,840 x 2,160 30p, Full HD: 1,920 x 1,080 30/60/120p, HD: 1,280 x 720 60/120/240p, Foto: 4,254 x 3,264
  • Maximale Übertragungsstrecke: Maximum 3.000 Meter
  • PowerEgg Flugbatteriekapazität: 6400mAh