Doppelt hält besser

Rollei Dual CarDVR-1000 bietet Rundumblick

Rollei Dual CarDVR-1000 bietet Rundumblick Foto: Rollei

Rollei erweitert sein Dashcam-Sortiment um eine Neuheit: Die Rollei Dual CarDVR-1000 nimmt gleichzeitig Videos mit Front- und Rückkamera inklusive Ton auf. Damit kann künftig nicht nur das auf Video festgehalten werden, was vor dem Fahrzeug passiert. Auch das Geschehen hinter dem Fahrzeug, das zum Beispiel im Falle eines Auffahrunfalls ausschlaggebend ist, wird so dokumentiert. Damit verfügen Fahrzeuglenker im Zweifelsfall über Video-Beweismaterial zum Unfallhergang.

Die Frontkamera liefert hochwertige Aufnahmen in 2K-Qualität und in einem Aufnahmewinkel von ca. 122°. Die Rückkamera nimmt in Full-HD in einem Winkel von ca. 102° auf. Dank integrierter GPS-Funktion und der beigelegten Video-Software mit Routenanzeige können sowohl die genaue Fahrzeugposition als auch die Geschwindigkeit ermittelt werden. So lassen sich Fahrten im Nachhinein online analysieren. Die Aufnahme beginnt automatisch mit dem Anlassen des Fahrzeugs und dank Loop-Funktion werden alte Aufzeichnungen gegebenenfalls überspielt, um neue zu sichern. Gleichzeitig gewährleistet der eingebaute G-Sensor eine Notfallaufzeichnung bei Erschütterung, sodass im Schadensfall Aufnahmen nicht überschrieben werden. Weil Dashcams hinter der Windschutz- oder Heckscheibe immer zuverlässig gute Videoergebnisse liefern müssen, stellen automatische Einstellungen eine optimale Aufnahmequalität sicher. Diese funktionieren auch bei direkter Sonneneinstrahlung oder anderen schwierigen Lichtverhältnissen.  Im Lieferumfang enthalten sind neben der Rollei Dual CarDVR-1000 auch ein USB-Verbindungskabel, eine Saugnapfhalterung, ein 12/24 Volt Fahrzeugadapter und eine Video-Software mit Routenanzeige (in englischer Sprache).

Verfügbarkeit und Preis
Die Rollei Dual CarDVR-1000 soll ab Mitte September für 249,99 Euro (UVP) erhältlich werden. Weitere Informationen finden Sie hier.