Aufnahmen sofort teilen

Nikon stellt die brandneue Spiegelreflexkamera D3400 vor

Mit der brandneuen Spiegelreflexkamera D3400 von Nikon lassen Aufnahmen sofort teilen Foto: Nikon

Nikon stellt die neue D3400 vor. Die D3400 ist eine Spiegel­reflexkamera im DX­-Format­ mit SnapBridge. SnapBridge stellt mithilfe von Bluetooth low energy (BLE) eine stromsparende Verbindung zwischen der Kamera und einem Smartphone oder Tablet her. Benutzer der D3400 können so Aufnahmen im Hintergrund auf ein mobiles Endgerät übertragen lassen – und währenddessen weiter filmen. Die intelligente App verbindet das mobile Gerät mit der Kamera und die Aufnahmen stehen sofort zum Teilen verfügbar – ganz unkompliziert und ohne manuelles Übertragen. Die Kamera ist mit ihrem großen Sensor im DX-Format mit 24,2 Megapixel und dem leistungsstarken EXPEED 4-Prozessor zusammen mit einem NIKKOR-Objektiv ausgerüstet für hochwertige und detailreiche Aufnahmen. Die D-Movie-Funktion von Nikon ermöglicht ohne viel Aufwand Videosequenzen in Kinoqualität. Auch Einsteigern, die bisher keine Filmerfahrungen haben, wird es leicht fallen, mit einem lichtstarken NIKKOR-Objektiv unter natürlichen Lichtverhältnissen zu filmen und ihre Motive gleichzeitig stimmungsvoll vor einem unscharfen Hintergrund einzufangen.
 
Verfügbarkeit und Preis
Die Nikon D3400 soll in der Farbe Schwarz – und als Gehäuse sowie im KIT mit AF-P DX 18-55 mm 1:3,5-5,6G VR zusätzlich in der Farbe Rot – voraussichtlich ab Mitte September 2016 im Handel erhältlich.
 
Voraussichtliche unverbindliche Preisempfehlungen:
Nikon D3400 Gehäuse: 499 Euro
Nikon D3400 KIT mit AF-P DX 18-55 mm 1:3,5-5,6G VR: 629 Euro
Nikon D3400 KIT mit dem AF-S DX 18-105 mm 1:3,5-5,6G ED VR: 769 Euro