Lehrgänge für Medienberufe

Münchner Filmwerkstatt bietet drei Vorbereitungskurse an

Die Münchner Filmwerkstatt bietet Vorbereitungslehrgänge zu IHK-Prüfungen in Medienberufen an. Foto: Münchner Filmwerkstatt

Die Münchner Filmwerkstatt bietet wieder Vorbereitungslehrgänge zu IHK-Prüfungen in Medienberufen an. Erstmals wird dabei neben den bereits erfolgreich durchgeführten Lehrgängen für Produktionsleiter und Regieassistenten auch ein Vorbereitungskurs für die IHK-Prüfung für Fiction-Producer angeboten. Alle drei Lehrgänge starten im Herbst 2016 und umfassen jeweils 52 Unterrichtstage, die an 26 Wochenenden über einen Zeitraum von ca. zwölf Monaten abgehalten werden.

Die Lehrgänge richten sich an alle interessierten Film- und Fernsehschaffenden, die eine praxisnahe Fortbildung anstreben und zusätzliche Qualifikationen oder berufliche Perspektiven erlangen möchten. Bei der Münchner Filmwerkstatt unterrichten in der Branche aktive Dozenten. Diese orientieren sich an den einschlägigen Rahmenstoffplänen der Industrie- und Handelskammer. Die Kursen enden rechtzeitig vor den entsprechenden Fortbildungsprüfungen der IHK Köln im Herbst 2017. Mit der erfolgreichen Teilnahme an dieser Prüfung, die die Kursteilnehmer auf Wunsch ablegen können, erlangen sie einen offiziell anerkannten Berufsabschluss. Die Lehrgänge im einzelnen:

Fiction-Producer (IHK)
Fiction-Producer haben sich in den vergangenen Jahren in der Film- und TV-Branche etabliert. Sie gestalten eigenständig und eigenverantwortlich alle Prozesse der Herstellung einer Film- oder Fernsehproduktion von der Planung über die Finanzierung bis zur Umsetzung. Wesentliche Inhalte dieses Lehrgangs sind die Einordnung des Berufsbildes in Abgrenzung zum Produzenten, Projektakquise, Stoffentwicklung, Packaging und Finanzierung, die Zusammenarbeit mit den einzelnen Departments einer Produktion sowie der Verwertungsprozess aus Sicht des Producers, jeweils betrachtet im Spannungsfeld zwischen Kreativität und Rentabilität. Konkret wird jeder Teilnehmer im Laufe des Lehrgangs unter professioneller Anleitung ein eigenes Projekt entwickeln, das auch vor Sendern und Produktionsfirmen vorgestellt werden kann. Dramaturgische und formatbezogene Aspekte zählen dabei genauso zum Kursinhalt wie organisatorische und kalkulatorische Themen. Weitere Informationen finden sich hier.

Produktionsleiter (IHK)
Der Produktionsleiter in Film und Fernsehen ist für die Planung, Durchführung und Kontrolle der Dreharbeiten zuständig. Hier trifft er im Auftrag des Producers bzw. Produzenten alle kostenrelevanten Entscheidungen mit dem Ziel, beste künstlerische Ergebnisse unter Einhaltung ökonomischer Grenzen zu ermöglichen. Die Kurswochenenden vermitteln das komplette Fachwissen zur Produktionsleitung mit einem hohen Praxisanteil. Die Teilnehmer werden während des Kurses z.B. unter Anleitung aktuelle Drehbücher kalkulieren und die Kalkulationsbesprechung mit einem TV-Sender einüben. Spartenübergreifend werden das grundsätzliche Handwerkszeug der Produktionsleitung erlernt und spezifische Anforderungen an die Produktionsleitung in konkreten Formaten, Entertainment und Werbung besprochen. Ausführliche Informationen finden sich hier.

Regieassistenten (IHK)
Regieassistenten übernehmen bei fiktionalen Produktionen für Film und Fernsehen die organisatorische Umsetzung der Regieentscheidungen und haben dadurch größten Einfluss auf die Ausführung der gestalterischen Konzeption und somit auf das Gesamtergebnis. Der Lehrgang vermittelt zunächst die Grundlagen der Produktion, ausgehend von Film- und Fernsehgeschichte über Dramaturgie bis hin zu aktuellen Möglichkeiten und Workflows der Postproduktion. Vertieft werden alle Aspekte der Vorbereitung und Durchführung von Dreharbeiten behandelt. Dabei werden nicht nur grundlegende Themen wie Drehbuchbearbeitung oder Drehplanerstellung erläutert, sondern auch konkretes Detailwissen zu allen spezifischen Aufgaben von Regieassistenten vermittelt. Last not least wird auf die Unterschiede zur Tätigkeit als „First Assistant Director“ (1st AD) eingangen. Abgerundet wird der Lehrgang durch Exkurse zu Themen wie Kommunikation, Personalführung und Inszenierung. Ausführliche Informationen finden sich hier.

Anmeldung
Interessenten für die Teilnahme an einem der drei vorgenannten Lehrgängen können sich ab sofort bei der Münchner Filmwerkstatt melden, um ein persönliches Beratungsgespräch zu vereinbaren.