Stadtlichter #4 am 15. Juli 2016

Woody Allen trifft in Berlin-Lichtenberg auf Kaliningrad

Stadtlichter lässt Woody Allen in Lichtenberg auf Kaliningrad treffen Foto: Stadtlichter

Herz des Stadtlichter-Filmprogramms zur Lichtenberger Partnerstadt Kaliningrad ist die Kurz-Dokumentation „Woody before Allen“ von Regisseurin Masha Vasyukova, die ihr Werk in den BLO Ateliers persönlich vorstellt. Die Kaliningraderin hat eine Mission: Sie möchte eine Statue von Woody Allen für ihre Heimatstadt. Denn Kultregisseur Allen wurde als Allan Stewart Konigsberg in Brooklyn geboren. Eine Spurensuche zwischen New York und Kaliningrad, die über die gemeinsamen Namensgeschichten hinausgeht!

Einer augenscheinlichen Gemeinsamkeit der Partnerstädte geht das trinationale Kurzfilmprojekt „BLOCKS No 1-3“ auf den Grund: Den Plattenbauten und ihren Bewohnern. „Das Projekt fragt: Was sind das für Menschen? Und wie gefällt ihnen ihr Leben dort? Was unterscheidet sie? Und noch viel wichtiger: Was verbindet sie?“, so Springsguth. „Das sind Fragen, die wir uns mit Stadtlichter auch stellen – und auf die wir mit unseren Programmen Antworten formulieren, wenn wir mit unseren Zuschauern gemeinsam das Leben (u.a.) in einer Lichtenberger Platte beobachten dürfen.“ Stadtlichter #4 findet in Kooperation mit „Territorium Film“, den Deutsch-Russischen Dokumentarfilmtagen in Kaliningrad, statt.

Im Anschluss an das Filmprogramm gibt es ein Konzert der Kaliningrader Band Mudotronic.
Wann: Freitag, 15.07.16, 20.30 Uhr / Eintritt frei
Wo: BLO Ateliers, Kaskelstraße 55, 10317 Berlin

Stadtlichter #5 am 30. Juli 2016 in der Jugendfreizeiteinrichtung (JFE) „die Arche“
Passend zur Location zeigt Stadtlichter in seiner fünften Ausgabe, die den Fokus auf den Wiener Partnerbezirk Margareten legt, Jugendfilme in der Jugendfreizeiteinrichtung (JFE) die Arche. In Kooperation mit Jugendeinrichtungen aus Berlin-Lichtenberg (die Linse), Wien und Luxemburg eröffnet Ken Nilles Filmprojekt „Iniurapolis“ den Abend. Der neologistische Titel setzt sich aus „Iniura“ (Ungerechtigkeit) und „Polis“ (Stadt) zusammen, was sich als „Stadt der Ungerechtigkeit“ übersetzen lässt. „Der fiktive Film will die reellen Eindrücke von Jugendlichen und ihren Lebensräumen wiedergeben“, so Springsguth. „Er soll die Diskussion in einer vielfältig kulturell geprägten Gesellschaft anheizen.“

Mit dem Coming of Age Film „Beautiful Girl“ von Dominik Hartl zeigt Stadtlichter moderne Wiener Stadtansichten, in denen sich Berliner und junge Lichtenberger sicher wiederfinden. Durch die Augen junger Wiener lernen wir die Partnerstadt kennen, wenn die etwa nachts auf ihren Rädern durch die Stadt cruisen. „Beautiful Girl“ dreht sich um Themen wie Freundschaft, Familie und die erste ganz große Liebe.
Stadtlichter begrüßt Giacomo Pilotti, den „Beautiful Girl“ Hauptdarsteller im Anschluss an den Film zum Publikumsgespräch.

Bei trockenem und sommerlich warmem Wetter werden die Filme unter freiem Himmel im Garten der Arche gezeigt, ansonsten in der JFE der Arche.
Wann: Samstag, 30.07.16, 20.00 Uhr / Eintritt frei
Wo: JFE die Arche, Degnerstraße 40, 13053 Berlin

Über Stadtlichter
In Lichtenberg gibt es aktuell sieben Städtepartnerschaften. Jeder widmet Stadtlichter eine Veranstaltung mit einem regionalen Themenschwerpunkt:
15. Juli 2016 - Kaliningrad (Russland)
30. Juli 2016 – Margareten / Wien (Österreich)
03. September 2016 - Mubukwana / Maputo-Ka (Mosambik)
24. September 2016 - Białołęka / Warschau (Polen)

Weitere Infos finden Sie im Web und auf Facebook.