Autoren für Isarwestern gesucht

Hufgetrappel und Bayern-Coolness

Autoren für Isarwestern gesucht Foto: ARRI

Achtzehnmal hat die Münchner Firma ARRI den Oscar gewonnen für Innovationen, ohne die das Kino heute weltweit undenkbar wäre. Gegründet wurde ARRI 1917 von August Arnold und Robert Richter. Die Filmemacher drehten begeistert Western in Bayern. Dieses Genre des Isarwestern soll zum hundertjährigen Bestehen von ARRI mit Hilfe der anderen international renommierten (sechs Oscars) Münchner Film-Institution, der Hochschule für Fernsehen und Film, wiederbelebt werden. Die HFF feiert heuer ihr 50jähriges Bestehen. ARRI setzt einen stattlichen Preis aus zur Finanzierung und Ausrichtung eines Autorenwettbewerbs in Zusammenarbeit mit der HFF. Gesucht wird der neue Isarwestern, der, von der Münchner suedstern-Film realisiert, im Jubiläumsjahr für Hufgetrappel und Bayern-Coolness auf den Leinwänden sorgen soll.