Heimkino-Upgrade

Sony stattet VPL-VW320ES mit 4K-HDR-Funktionalität aus




Sony stattet seinen Heimkinoprojektor VPL-VW320ES mit 4K-HDR-Funktionalität aus


 Foto: Sony

Im Zuge der Einführung seiner ersten 4K Ultra HD Blu-ray-Filme erweitert Sony jetzt auch den Heimkinoprojektor VPL-VW320ES um die 4K-HDR-Funktionalität. Das Unternehmen stellt seinen Kunden damit ein Firmware-Update zur Verfügung, mit dem Projektoren die bestmögliche Bildqualität liefern können.

 Mit dem Upgrade hat Sony seine Ziele klar gesteckt: HDR-Unterstützung und ultimative Bildqualität für das Heimkino-Portfolio. So ist der neue VPL-VW320ES - nach dem VPL-VW5000ES und dem VPL-VW520ES - der dritte Sony Heimkinoprojektor im Sortiment, der das 4K-HDR-Format unterstützt.



Dank der HDR-Inhalte mit hohem Kontrastverhältnis können Kinofans jetzt vom Wohnzimmer aus ganz in die Filmwelt eintauchen und Bilder in echter Kinoqualität erleben. HDR-Bilder kommen der vom Auge wahrgenommenen Realität am nächsten, bieten mehr Details, größere Farbtiefe sowie strahlendere Weiß- und dunklere Schwarztöne. 4K HDR bietet eine vier Mal höhere Detailtreue im Vergleich zu Standard-HD und erzeugt Bilder von solch hoher Qualität und Stabilität, dass der Nutzer den Eindruck hat, als würde sich die Szene real vor dem bloßen Auge abspielen - eine Technik, die auf den ersten Blick überzeugt.



Für die Projektorserie hat Sony zudem ein neues einheitliches Steuerprotokoll entwickelt. Damit gelingt die Integration unterschiedlicher Modelle in derselben Installation noch einfacher und intuitiver. 

Das Firmware-Update soll ab Ende Mai hier verfügbar werden.