Filmische Gestaltungselemente

Vom Kino lernen: Der unsichtbare Schnitt

Wie Sie mit Bildgestaltung und Schnitt den Erfolg eines Films maximieren können – Mit dem Kontinuitätssystem Hollywoods.

Die klassischen Einstellungsgrößen. Sie geben die Abbildungsgrößen nur ungefähr an und werden beim Drehen präzisiert. (Bildquelle: Universal Pictures)

Wie Sie mit Bildgestaltung und Schnitt den Erfolg eines Films maximieren können – Mit dem Kontinuitätssystem Hollywoods.

Wenn Sie sich mit dem Gedanken tragen, einen eigenen Film zu produzieren, sollten Sie sich darüber im Klaren sein, dass Sie das vielfältige Bild- und Tonmaterial beim Schnitt zu einem Ganzen zusammenfügen müssen. Zu einem Film, der homogen und wie aus einem Guss erscheint, gerade so als ob Ihnen ein Oscar-Gewinner aus Hollywood die Hand geführt hätte. Erreichen können Sie das, indem Sie beim Schnitt den sogenannten „Klassischen Hollywood-Stil“ anwenden, auch bekannt als Kontinuitätssystem. Das Ziel besteht darin, den Zuschauern die Illusion eines kontinuierlichen Fließens der Bilder zu verschaffen. Dazu wurde in der Zeit des Studiosystems in Hollywood eine Reihe von Regeln entwickelt, die wir hier und in den folgenden Beiträgen betrachten wollen.