Neue Sicherheitslücken entdeckt

Deinstallieren Sie QuickTime für Windows – jetzt gleich

Trend Micro empfiehlt: Deinstallieren Sie QuickTime für Windows – jetzt gleich Foto: Apple

Apple wird für die Windows-Version seines Mediaplayers QuickTime aller Voraussicht nach keine Sicherheitsaktualisierungen mehr ausliefern. Damit wird die Software schon bald ein Einfallstor für Cyberkriminelle und -spione sein, um die Geräte zu kapern, persönliche Informationen zu stehlen und finanziellen Schaden zuzufügen. Vor diesem Hintergrund bleibt nur eines zu tun: QuickTime für Windows zu deinstallieren, und zwar sofort!
 
Das Risiko, die Software weiter zu behalten und zu nutzen, ist ganz real. Im Rahmen einer Zero-Day-Initiative hat Trend Micro Informationen zu zwei akuten Sicherheitslücken (mit der Bezeichnung ZDI-16-241 und ZDI-16-242) veröffentlicht. Da Apple diese Lücken vermutlich nicht mehr schließen wird, ist schon bald mit bösartigen Programmen, so genannten „Exploits“, zu rechnen, die diese Lücken ausnutzen und den Online-Kriminellen Zugang zu den Geräten der Anwender verschaffen. Freilich gilt dies nicht für QuickTime-Versionen, die auf dem Apple-Betriebssystem Mac OS X laufen. Dafür wird Apple weiter Patches entwickeln und bereitstellen. Eine Anleitung zur Deinstallation findet sich hier.