Mehr Sicherheit für unterwegs

Manfrotto präsentiert Advanced Rear Access Rucksack

Mehr Sicherheit für unterwegs mit dem Advanced Rear Access Rucksack Foto: Manfrotto

Manfrotto erweitert sein Kamerataschen-Sortiment um den neuen Rear Access Rucksack, der sich als Kamera- oder Laptop-Rucksack nutzen lässt. Das vielseitig nutzbare Modell zeichnet sich besonders durch seine Sicherheitsmerkmale aus. Eine Besonderheit des Rucksacks ist das gut gesicherte Kamerafach im unteren Bereich des Rucksacks. Es ist nur über die Rückseite zugänglich und somit für Taschendiebe unerreichbar. In dem mit Manfrottos Protection System ausgestatten Fach finden eine professionelle Spiegelreflexkamera und bis zu drei Objektive Platz. Bleibt die Kamera einmal zu Hause, lässt sich das Fach mitsamt der Ausrüstung einfach entnehmen, so dass sich der Kamerarucksack auch als praktische Alltagstasche nutzen lässt.

Gesichterte Reißverschlüsse
Der Manfrotto Rear Access Rucksack bietet viel Stauraum für persönliche Dinge. In der großen Fronttasche ist Platz für einen Laptop (bis 13 Zoll) sowie ein Tablet und Dokumente im A4-Format. Im oberen Fach lassen sich weitere Gegenstände wie Smartphone, Geldbeutel und Verpflegung unterbringen. Abschließbare Reißverschlüsse verhindern, dass Diebe, zum Beispiel in überfüllten öffentlichen Verkehrsmitteln, unbemerkt Zugriff auf die wertvolle Ausrüstung erlangen.

Seitlich befinden sich weitere schmale Fächer für Notizbücher oder andere Dokumente sowie eine geräumige Außentasche, die eine Wasserflasche fasst. Zudem hat der Rucksack ein spezielles Stativfach, das zum geschützten Transport eines kompakten Reisestativs geeignet ist. Größere Stative wie das Manfrotto Befree lassen sich außen am Rucksack befestigen. Im Lieferumfang ist darüber hinaus eine Regenhülle enthalten, um das Kameraequipment auch bei nassem Wetter sicher und bestens geschützt zu transportieren.

Verfügbarkeit und Preis
Der Manfrotto Rear Access Rucksack ist ab sofort im Handel und online zum Preis von 159 Euro (UVP) erhältlich.