Grund zum Feiern

Canon ist wiederholt die Nummer eins

Canon zum 13. Mal in Folge weltweit die Nummer eins im Markt für Kameras mit Wechselobjektiven Foto: Canon

Canon ist zum 13. Mal in Folge Weltmarktführer auf dem Gebiet der Digitalkameras mit Wechselobjektiven. Das Marktsegment der Digitalkameras umfasst sowohl DSLRs als auch kompakte Systemkameras. Die Canon Erfolgsserie begann 2003 mit der Einführung der EOS 300D. Das attraktive Preis-Leistungs-Verhältnis sowie die kompakte und leichte Bauweise brachten die Kamera kurz nach ihrer Markteinführung an die Spitze des globalen Kamera-Marktes. Ein wichtiger Meilenstein war dabei die EOS 5D – die erste DSLR mit Vollformatsensor und Video-Funktion, die den Weg für Videoaufnahmen mit einer DSLR bereitete und der EOS 5D Serie zu einem ikonenhaften Status verhalf.

Das EOS-System 
Im Jahr 2015 stellte Canon zahlreiche neue Modelle der EOS-Serie vor. Dazu gehörten die EOS 5DS und die EOS 5DS R, die mit der weltweit höchsten Auflösung von 50,6 Megapixeln in dieser Klasse bestechen sowie die spiegellose Systemkamera EOS M3. Die Serie der EOS-Kameras wurde im Jahr 2016 weiter konsequent ausgebaut. Erst vor kurzem wurde die EOS-1D X Mark II vorgestellt – das Flaggschiff unter den Profi-DSLRs. Sie punktet unter anderem mit einer herausragenden Geschwindigkeit bei Reihenaufnahmen mit bis zu 14 Bildern pro Sekunde und mit kontinuierlichem Autofokus im Moviemodus, sogar bei 4K. Eine weitere DSLR ergänzt seit diesem Jahr die EOS-Serie – die EOS 80D. Sie überzeugt als leistungsstarke und vielseitige DSLR für Foto-Begeisterte und nimmt sowohl hochwertige Fotos als auch Videos mit hohen Bildraten auf. Das umfangreiche Angebot von EF-Objektiven, bestehend aus 98 Modellen, ergänzt die EOS Serie. Hierbei sind die Produktionszahlen hervorzuheben: Erst im Juni 2015 wurde die 110-Millionen-Marke überschritten.