Mit neuem Namen

Bundesfestival Video heißt jetzt Bundes.Festival.Film.

Mit neuem Namen gastiert das renommierte Filmfestival 2016 erstmals in Mainz Foto: KJF

Bundes.Festival.Film. lautet der neue Name für das Bundesfestival Video. Damit soll das Medium Film zukünftig noch bewusster in den künstlerischen Fokus der Veranstaltung gerückt werden. Seit 1988 werden bei dem Festival die besten Filmemacher Deutschlands aus dem nicht-kommerziellen Bereich ausgezeichnet. Es bildet den alljährlichen Höhepunkt der Wettbewerbe „Deutscher Jugendvideopreis“ und „Video der Generationen“ und gastiert regelmäßig an einem neuen Veranstaltungsort. In diesem Jahr wird das Bundes.Festival.Film. vom 17. bis 19. Juni zum ersten Mal in Mainz stattfinden. Weitere Informationen finden Sie hier.
 
Deutschlands beste Nachwuchsfilmer nominiert
Insgesamt 819 Produktionen wurden in diesem Jahr zu den beiden Wettbewerben eingereicht. Zwei Fachjurys haben die Filme gesichtet und die diesjährigen Festivalbeiträge nominiert. Bei der Auswahl spielen sowohl Aktualität und Relevanz der Themen, aber auch die Originalität der Umsetzung eine wichtige Rolle. So waren unter den Einreichungen beim Wettbewerb „Deutscher Jugendvideopreis“ viele Arbeiten vertreten, die sich mit der Situation der Geflüchteten in Deutschland auseinandersetzen. Die Produktionen für den Wettbewerb „Video der Generationen“ werfen dagegen einen besonderen Blick auf die Lebenswelt älterer Menschen sowie auf die Kommunikation zwischen den Generationen. Die Kombination dieser verschiedenen Sichtweisen macht den besonderen Charakter des Bundes.Festival.Film. aus, bei dem die besten Produktionen aus beiden Wettbewerben gezeigt und ausgezeichnet werden.