Neue Dimensionen des Klangs

Sennheiser zeigt seine Vision „Shape the Future of Audio”

Besucher der Art Basel in Hong Kong haben die Möglichkeit, den neuen Sennheiser HE 1 hautnah zu erleben. Foto: Sennheiser

Kunst inspiriert und verschiebt die Grenzen der Gegenwart in Richtung Zukunft. Auch Sennheiser fordert den Status quo im Audiobereich ständig heraus und präsentiert die Vision „Shape the Future of Audio“ auf der Art Basel, einer der renommiertesten internationalen Kunstmessen. Als „Official Audio Partner“ der Art Basel lädt der Audiospezialist Besucher dazu ein, in neue Dimensionen des Klangs einzutauchen. Auf der Art Basel in Hong Kong präsentiert der Audiospezialist vom 24. bis 26. März im Future Sound Cube eine innovative 3D-Audioerfahrung: eine dreidimensionale Klangwelt der Kunst. Zudem können Besucher den besten Kopfhörer der Welt testen – den neuen Sennheiser HE 1, Nachfolger des legendären Orpheus. Darüber hinaus kündigt der Audiospezialist in Hong Kong sein Future Audio Artists Program an, das neue Werke internationaler Künstler zum Leben erweckt.

Future Sound Cube: Eine völlig neue Klangerfahrung
Mit dem Future Sound Cube präsentiert Sennheiser auf der Art Basel in Hong Kong die Zukunft der Audiowelt. Als einzigartiger Ort für audiovisuelle Kunstformen bereitet er die Bühne für die Begegnung mit einer neuen Audio-Dimension, ermöglicht durch AMBEO, Sennheisers 3D-Immersive-Audio-Technologie.

Im Future Sound Cube können Besucher Videoinstallationen visionärer Künstler sehen, mit denen Sennheiser in den vergangenen Jahren zusammengearbeitet hat. In dieser Umgebung präsentiert der Audiospezialist unter anderem Werke von Nigel Stanford und Nik Nowak und verstärkt die visuelle Wirkung dank der immersiven dreidimensionalen Klangerfahrung, die mithilfe einer 9.1 AMBEO-Lautsprecherinstallation erzeugt wird, noch einmal zusätzlich.

Ebenso bietet der Future Sound Cube die Chance, einen in jeder Hinsicht außergewöhnlichen Kopfhörer zu testen – den Sennheiser HE 1. Als Nachfolger des legendären Orpheus von 1990/91 definiert das Meilensteinprodukt die Grenzen der Audiowelt und des audiophilen Klangs neu. Gefertigt aus sorgfältig ausgewählten Materialen wie feinstem Carrara-Marmor – die gleiche Marmorart, aus der Michelangelo einst seine Skulpturen schuf – ist der neue Sennheiser HE 1 selbst ein Kunstwerk, das ein einzigartiges Sounderlebnis ermöglicht.

Der Future Sound Cube setzt seine Reise nach den Art Basel in Hong Kong, Basel und Miami Beach fort und ist auf ausgewählten internationalen Veranstaltungen zu finden, unter anderem auf der prolight+sound, der HIGH END sowie der IFA.

Inspiration für eine neue Generation von Sound-Künstlern
Die Zusammenarbeit mit künstlerischen Visionären setzt Sennheiser auch in Zukunft fort: Mit der Einführung des Future Audio Artists Program auf der Art Basel verfolgt der Audiospezialist das Ziel, einige der weltweit spannendsten Sound-Künstler zu unterstützen. Die Initiative wird von einer Jury aus renommierten Kuratoren und Sammlern – berufen von Jenny Falckenberg, Gründerin der Hamburger Kunstagentur Unique Art Concepts – begleitet. Unter den Jurymitgliedern finden sich neben Daniel Sennheiser Größen der Kunstwelt wie Prof. Dr. h.c. Walter Smerling oder Daniela Hinrichs. Das Programm bietet ambitionierten Sound-Künstlern eine Plattform, um ihre ganz eigenen Interpretationen von „Future of Audio“ zu präsentieren.

Auf jeder der Art Basel wählt die Jury einen Künstler aus, den Sennheiser mithilfe seines Audio-Equipments dabei unterstützt, eigene Sound-Installationen zu erschaffen. Die vollendeten Werke werden dann auf den nächsten Art Basel in Basel und Miami Beach ausgestellt. Darüber hinaus erhalten die Werke auf der Website eine weltweite Plattform.