Licht-Flüsterer

Neue Laserprojektoren von Sony mit „Reality Creation“

Neue Laserprojektoren von Sony mit „Reality Creation“ Foto: Sony

Sony erweitert sein Angebot an Projektoren mit Laserlichtquelle (Z-Phosphor) und mittlerer Helligkeit um zwei neue Modelle mit 5.000 bzw. 6.000 Lumen. Die neuen Modelle VPL-FWZ65 (6.000 Lumen, WXGA) und VPL-FWZ60 (5.000 Lumen, WXGA) ergänzen die aktuelle WUXGA-Laserprojektorenreihe mit dem erst kürzlich angekündigten VPL-FHZ57 (4.100 Lumen).



Sony hat die neuen Geräte für kommerzielle Anwendungen in einer Vielzahl von Umgebungen entwickelt. Hierzu zählt der Einsatz im Bildungsbereich, in Unternehmen, bei Großveranstaltungen sowie im Unterhaltungsbereich. Damit erweitert der Hersteller sein Portfolio an professionellen Laserprojektoren auf insgesamt neun Modelle. Mit einem Helligkeitsbereich von 2.000 bis 7.000 Lumen bieten die Modelle die Auflösungen WXGA, WUXGA und 4K.



Bei seinen Business-Projektoren verfolgt Sony weiterhin eine zweigleisige Strategie und präsentiert zusätzlich zwei neue Lampenprojektoren, nämlich den VPL-FW65 (6.300 Lumen, WXGA) und den VPL-FW60 (5.200 Lumen, WXGA). Diese bieten Nutzern mehr Möglichkeiten für Installationsanwendungen, die besser für die lampenbasierte Projektion geeignet sind. Die neuen Laser- und Lampenprojektoren sind mit der BrightEra-Paneltechnologie für natürliche und lebendige Farben ausgestattet.


Die Modelle warten außerdem mit verbesserter Bildqualität und Features wie „Reality Creation“ auf. Diese Technologie ist bereits in Heimkinoprojektoren von Sony integriert und analysiert jedes Eingangssignal, um mehr Detailtreue, Klarheit und gestochen scharfe Bilder bei natürlich hochskalierten Bildern zu erreichen. So profitieren Zuschauer auch mit der niedriger auflösenden WXGA-Serie von einer höheren Detaildichte.



Dank der Laserlichtquelle von Sony müssen Kunden nicht auf eine Lampe warten, die sich langsam aufwärmen bzw. herunterkühlen muss und den Neigewinkel einschränkt. Zudem müssen sie keine Kompromisse zwischen maximaler Lichtleistung und hoher Auflösung eingehen.



Die Laserprojektoren sind für nahezu 20.000 Stunden wartungsfreien Betrieb ausgelegt und bieten eine Reihe von energiesparenden Funktionen wie das automatische Dimmen und die automatische Helligkeitsanpassung. Darüber hinaus reduzieren sie, auf die gesamte Lebensdauer gerechnet, erheblich die Betriebskosten im Vergleich zu Projektoren mit einem herkömmlichen Leuchtmittel.



Alle vier neuen Projektoren sind mit einem großen Lens-Shift-Bereich ausgestattet und können so auch in anspruchsvollen Umgebungen installiert werden. Beispiele hierfür wären die Installation des Projektors weit über einer Leinwand für eine optimale Sichtverbindung zum Zuschauer, oder die horizontale Installation, um Lüftungskanälen an der Decke auszuweichen.



Alle neuen Modelle können mit einer Vielzahl von optionalen Objektiven kombiniert werden, zum Beispiel mit einem Kurzdistanzobjektiv oder einem Telezoomobjektiv für Distanzen von bis zu 4,84:1. Die Bajonettfassung ermöglicht einfachere und schnellere Objektivwechsel.

 Neu erhältlich ist mit dem VPLL-3003 das weltweit erste austauschbare Ultra-Kurzdistanzobjektiv für 3LCD-Projektoren. Dieses Objektiv bietet scharfe Fokussierung und minimale Bildverzerrung aufgrund eines großen Spiegelsystems, einer einfachen Lens-Shift-Anpassung und Fokussierung per Fernbedienung. Das Projektionsverhältnis von 0,33:1 ermöglicht den Einsatz in engen Räumen.

Verfügbarkeit


Die neuen Projektoren von Sony werden in Europa wie folgt erhältlich sein:
    •    VPL-FWZ65, 6.000 Lumen, WXGA, Laser, April 2016
    •    VPL-FWZ60, 5.000 Lumen, WXGA, Laser, März 2016
    •    VPL-FW65, 6.300 Lumen, WXGA, Lampe, Juni 2016
    •    VPL-FW60, 5.200 Lumen, WXGA, Lampe, Mai 2016