Monitor mit 5K-Auflösung

MMD präsentiert Philips Display-Highlights

MMD präsentiert auf der ISE 2016 Philips Display-Highlights Foto: MMD

MMD wird auf der ISE 2016 einige seiner neuesten Produkte – darunter ein Modell mit 5K-Auflösung sowie augenschützende SoftBlue-Displays – vorstellen. Die Integrated Systems Europe (ISE) ist die international führende Messe für professionelle AV- und elektronische Systeme. Ein besonderes Highlight wird der 68,6 cm (27 Zoll) große Philips LCD-Monitor 275P4VYKEB mit UltraClear-5K-Auflösung sein. Mit 14,7 Millionen Pixeln (5120 x 2880) kann die neue 5K-Auflösungstechnologie viermal mehr Inhalte als ein Monitor mit QHD-Auflösung darstellen – für noch schärfere Bilder. Das neue Display verfügt außerdem über PerfectKolor-Technologie, die einen werkskalibrierten 99%-Adobe-RGB-Farbraum und die Darstellung von einer Milliarde Farben ermöglicht. Zusätzlich zu brillanter Farbdarstellung und  extrahoher Auflösung ist das Display außerdem perfekt an die heutigen Bedürfnisse am Arbeitsplatz angepasst: Es verfügt über eine Webcam, MultiView zur gleichzeitigen Anzeige von Inhalten aus verschiedenen Signalquellen, eingebaute Lautsprecher mit gutem Klang, sowie über einen nicht spiegelnden Bildschirm und Flicker-Free-Technologie, so dass die Augen auch nach langer Nutzung des Displays weniger schnell müde werden.
 
Ein anderer auf der Messe vertretener hochauflösender Monitor ist der Philips 241P6VPJKEB. Trotz seiner kompakten Bilddiagonale von 60 cm (23,8 Zoll) haben Nutzer dank seiner 4K-Auflösung ein beeindruckendes Betrachtungserlebnis mit enormer Bildschärfe. Er überzeugt zudem auch mit über 1,074 Milliarden Farben, 99% Abdeckung des sRGB-Farbraums sowie mit integrierter Webcam und Mikrofon.

Mit dem 61 cm (24 Zoll) großen 241P6EPJEB wird MMD auf der ISE auch einen seiner Philips Monitore mit innovativer SoftBlue-Technologie vorstellen. Diese Technologie schützt die Augen und reduziert deren Ermüdung, indem sie die negativen Auswirkungen bestimmter von Monitoren ausgegebener blauer Lichtanteile mildert. Die schädlichen Wellenlängen werden dabei neutralisiert, ohne negative Auswirkungen auf die Farbgenauigkeit und -qualität der Darstellungen zu haben. Nutzer profitieren von einem erhöhten Wohlbefinden ihrer Augen und können farbsensitive Anwendungen dennoch uneingeschränkt nutzen.