Dick ist er geworden

bvft präsentiert den Filmton Guide 2016

bvft präsentiert den Filmton Guide 2016

Am 13. Februar 2016 ist es soweit: Pünktlich zur Berlinale veröffentlicht die Berufsvereinigung Filmton ihren kostenlosen Filmton Guide 2016. Die jährliche Publikation der bvft erscheint bereits zum sechsten Mal und wird beim Empfang der Filmschaffenden Verbände dem interessierten Publikum vorgestellt.  Dick ist er geworden. Mit 540 Seiten ist es der umfangreichste Filmton Guide, den die bvft seit seiner Erstauflage 2011 herausgebracht hat. Dies spiegelt deutlich die stetig wachsende Zahl der Vereinsmitglieder wieder, die im „Guide“ mit einem eigenen Profil präsentieren werden. Zudem enthält er auch in diesem Jahr wieder Profile von Mitgliedern des österreichischen VOESD. Damit ist er das ideale Nachschlagewerk für Regisseure, Produktionsfirmen und Postproduktionshäuser, die im deutschsprachigen Raum nach Filmtonprofis für ihre Projekte suchen.
 
Neben den nach Berufsbildern sortierten Profilen der in der bvft organisierten Filmtonschaffenden und der aktualisierten bvft-Gagenempfehlung für Setton- und Tonpostproduktionsberufe bietet der Filmton Guide 2016 wieder zahlreiche Artikel und Informationen zum Filmton. bvft-Vorstandsmitglied Christoph Oertel zur Veröffentlichung des 6. Filmton Guides: "Der Filmton Guide hat sich inzwischen sehr gut etabliert und ist in der Branche stark nachgefragt. Ich bin sehr froh und ein wenig stolz, dass wir ihn nun schon zum sechsten Mal in Folge herausbringen."
 
Überblick
Auflage: 2000 Stück

Umfang: 540 Seiten

Anzahl der Profile: 350 

Kostenlose Bestellung
Online Blätterexemplar