Neues DSLR-Spitzenmodell

Nikon D5 eröffnet neue Dimensionen

Nikon D5 – das neue DSLR-Spitzenmodell für neue Dimensionen Foto: Nikon

Nikon hat die neue D5 vorgestellt – die digitale Spiegelreflexkamera im FX-Format, die beeindruckende Leistung und Präzision liefert. Die D5 ermöglicht ambitionierten Anwendern die Aufnahme phänomenaler Bilder und bewältigt so auch die größten viduellen Herausforderungen. Ihr AF-System der nächsten Generation mit 153 Messfeldern sorgt für eine sehr große Bildfeldabdeckung, ob bei Sportveranstaltungen oder am roten Teppich. Der größte Empfindlichkeitsbereich in der Geschichte von Nikon macht es tatsächlich möglich, Dinge zu fotografieren, die für das bloße Auge nicht erkennbar sind. Filmemacher, die das Besondere schätzen, können Videos in 4k UHD direkt in der Kamera aufnehmen.

AF-System der nächsten Generation
Über 153 Messfelder sowie 99 Kreuzsensoren. Die AF-Empfindlichkeit bis -4 LW (ISO 100, 20 °C) sorgt für eine hervorragende Leistung bei wenig Licht. Motive am Bildrand werden leicht erkannt und Hochformataufnahmen gelingen dank der Kreuzsensoren am Rand des Fokusbereichs deutlich besser. Dank der neuen, vom Hauptprozessor unabhängigen AF-ASIC-Einheit, verfügt das AF-System jederzeit über eine maximale Rechenleistung.

Neue Belichtungsmess- und Bildsensoren
Der hochmoderne CMOS-Bildsensor im FX-Format mit 20,8 Megapixeln erfasst unzählige Bilddetails. Die Farbgradation ist feiner und präziser, und die neue EXPEED 5-Bildverarbeitungs-Engine sorgt für eine außergewöhnlich hohe Bildqualität im gesamten ISO-Standardbereich. Der ebenfalls neue 180.000-Pixel-RGB-Belichtungsmesssensor ermöglicht eine äußerst präzise Motiverkennung, zum Beispiel auch für eine außergewöhnlich sichere Verfolgung bewegter Motive durch den Autofokus.

Leistung und Präzision
Bis zu 12 Bilder/s mit Belichtungsmessung und AF-Verfolgung oder bis zu 14 Bilder/s bei hochgeklapptem Spiegel. Die Geschwindigkeit und Dämpfung des Spiegels wurden spürbar verbessert, sodass sich beim Fotografieren schneller Serien von unvorhersehbar bewegten Motiven eine deutlich bessere Sicht durch den Sucher ergibt, die eine noch sicherere AF-Nachführung ermöglicht.

Hochleistungs-Pufferspeicher
Es können bis zu 200 NEF- (RAW-) oder große JPEG-Bilder in einer Aufnahmeserie gemacht werden. So lässt sich ein komplettes 100-Meter-Finale fotografieren, ohne einmal den Finger vom Auslöser zu nehmen. Herausragende Empfindlichkeit von hellem Sonnenschein bis zu fast vollständiger Dunkelheit: Mit einem ISO-Empfindlichkeitsbereich von 100 bis 102.400 (erweiterbar auf ISO 3.280.000 bei der Einstellung Hi 5) lassen sich die Grenzen des Möglichen deutlich erweitern. Die D5 findet selbst in der astronomischen Dämmerung (Sonnenstand bis 18° unter dem Horizont) noch genügend Restlicht. Die Leistung ist über den gesamten ISO-Standardbereich äußerst rauscharm.

Hochauflösende 4k-UHD-Filme
4K-Videos mit 30p/25p/24p lassen sich mit einer Auflösung von 3.840 x 2.160 Pixeln und einem pixelgenauen Ausschnitt des Bildformats aufnehmen und weisen damit eine sehr hohe Bildqualität auf. Full-HD-Filme (1080p) können in verschiedenen Formaten mit einer Bildrate bis 50p/60p aufgenommen werden.

Hochgeschwindigkeits-Bilderfassung und viermal schnellere Datenübertragung
Mit dem neuen, doppelten XQD-Speicherkartenfach, einem USB 3.0-Anschluss für die rasche Übertragung großer Datenmengen sowie viermal schnelleren Wireless- und Ethernet-Verbindungen lassen sich Arbeitsvorgänge deutlich beschleunigen.
 
Verfügbarkeit und Preis
Die Nikon D5 ist voraussichtlich ab März 2016 zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 6.989 Euro bei ausgewählten Nikon Vertriebspartnern erhältlich.