Picture-on-Glass Design

LG stellt neues 4k-HDR-fähiges OLED TV Line-up vor

LG stellt neues 4k-HDR-fähiges OLED TV Line-up auf der CES 2016 vor Foto: LG

LG stellt auf der CES 2016 seine neuesten 4k-HDR-fähigen OLED TV-Spitzenmodelle vor. An der Spitze stehen die neuen LG SIGNATURE OLED TV G6-Modelle mit 77/65 Zoll (195/165 cm) und die E6-Modelle mit 65/55 Zoll (165/139 cm). Die Modelle G6 und E6 sind die ersten TV-Produkte von LG, bei denen die einzigartige „Picture-on-Glass“-Designsprache des Unternehmens eingesetzt wurde: extrem dünne 2,57-mm-OLED-Panels mit durchscheinenden Glasrückseiten und nach vorne gerichtetem Sound-Bar-Lautsprechersystem. Die außergewöhnliche Bauform wird durch OLED-Technologie realisiert. Durch Konzentration auf TV-Technologien, bei denen Bild- und Tonqualität im Vordergrund stehen, repräsentieren die Modelle G6 und E6 eine ganz neue Dimension der Home Entertainment-Innovation.
 
Alle OLED TV-Modelle des Produktprogramms 2016 von LG tragen das Ultra HD Premium-Siegel der UHD Alliance. Dieses bescheinigt die Erfüllung der von der Industrieorganisation gesetzten anspruchsvollen Standards, u. a. für hohe Auflösung, großen Dynamikbereich, Spitzenluminanz, Schwarzpegel, breite Farbpalette und hervorragende Audioqualität. Das neue TV-Produktangebot unterstützt die Industriestandard-HDR-Formate, die von weltweit führenden Fernsehsendern, Filmstudios und Unterhaltungselektronikherstellern etabliert wurden, darunter HDR10 und Dolby Vision.
 
HDR kommt bei OLED TV-Geräten besonders gut zur Geltung, da die Funktionen durch die OLED Pixel Dimming-Technologie aufgewertet werden. Im Gegensatz zu LDC-Displays, bei denen die LED-Hintergrundbeleuchtung ganze Bildschirmbereiche dimmt, kann bei einem OLED-Panel jedes Pixel einzeln ein- und ausgeschaltet werden. Hierdurch können OLED TV-Geräte gestochen scharfe und brillante Farben sowie detaillierte Schattierungen darstellen, auch wenn sich helle Objekte direkt neben tiefdunklen Bereichen befinden. Diese Fähigkeit stellt sicher, dass die Darstellungen sowohl perfekte Schwarzwerte als auch leuchtende Farben enthalten können und macht die OLED TV-Geräte zum idealen Medium für HDR-Content.
 
Mit einem 10-Bit-Panel und 10 Bit Verarbeitungsleistung können die OLED TVs von LG auf mehr als eine Milliarde möglicher Farben zugreifen, und durch ColorPrime Pro-Technologie können sie die kleinsten Details von Farben und Abstufungen darstellen, so dass 99 Prozent des DCI-P3-Farbraums abgedeckt werden. Mit einer erhöhten Farbwiederholungsrate vermitteln die OLED TV-Geräte von LG dem Betrachter einen vollständigen und exakten Eindruck von der Kreativität des Contents. Und dank der Unterstützung von BT.2020, des zukünftigen Standards für Fernsehübertragung und Distribution, bieten die Modelle G6 und E6 auch Zukunftssicherheit.
 
Die Modelle G6 und E6 von LG verfügen über ein nach vorne gerichtetes Soundbar-Lautsprechersystem, das in Zusammenarbeit mit dem High-End-Audio-Pionier Harman/Kardon entwickelt wurde. Da die Lautsprecher nach vorne abstrahlen (und nicht nach unten wie bei vielen anderen dünnen TV-Geräten), hören die Zuschauer eine saubere, detaillierte Audiowiedergabe ohne Verzerrungen und Reflexionen. Die Lautsprecherleistung des Soundbar-Systems wird durch zusätzliche Tieftöner unterstützt – ein weiteres Unterscheidungsmerkmal der LG OLED TVs von anderen TV-Geräten in schlanker und extrem dünner Bauweise.
 
Das OLED TV-Produktprogramm 2016 wird mit der neuesten Version der webOS Content Management-Plattform von LG ausgeliefert. LG webOS 3.0 bietet einen hervorragenden Bedienkomfort, da die LG SMART TV-Anwender die vielfältigen Funktionen ihres TV-Gerätes jetzt noch intuitiver nutzen können. Seit seiner kommerziellen Einführung im Jahre 2015 wurde webOS von führenden Fachzeitschriften als eine der vielseitigsten Smart TV-Plattformen gewürdigt. Mit einer verbesserten mobilen Konnektivität, Remote-Funktionen und erweiterten Content-Optionen wird LG webOS 3.0 für anspruchsvolle Kunden noch attraktiver als die Vorgängerversion.