Für das DX-Format

Nikon präsentiert zwei neue Universalzoomobjektive

Nikon präsentiert zwei neue Universalzoomobjektive mit 18–55 mm Brennweite für das DX-Format Foto: Nikon

Nikon erweitert sein Portfolio an Nikkor-Objektiven um zwei neue Zoomobjektive für das DX-Format, die sich für die Aufnahme toller Fotos und Filme in zahlreichen Alltagssituationen eignen. Dank ihres kompakten Designs und eines Zoombereichs von Weitwinkel bis leichtem Tele sind die Objektive AF-P DX Nikkor 18–55 mm 1:3,5–5,6G VR und AF-P DX Nikkor 18–55 mm 1:3,5–5,6G hervorragende Begleiter für Benutzer von digitalen Nikon-Spiegelreflexkameras der Einstiegsklasse – handlich und ideal für unterwegs.

Von Aufnahmen in der Stadt über Landschaften bis hin zu Porträts und Familienfeiern – die neuen Standardzoomobjektive stellen eine intelligente Wahl für all jene dar, die Alltagsmomente naturgetreu festhalten möchten. Beide Objektive decken den beliebten Brennweitenbereich von 18 bis 55 mm ab (entspricht 27–82,5 mm beim Kleinbild-/FX-Format) und bieten eine Lichtstärke von 1:3,5 bis 5,6. Darüber hinaus handelt es sich um die ersten Nikkor-Objektive mit neuem Schrittmotor von Nikon, der eine schnelle Fokussierung ermöglicht und sich optimal für Filmaufnahmen eignet. Das AF-P DX Nikkor 18–55 mm VR ist mit der Bildstabilisatortechnologie von Nikon ausgestattet, die für brillante, verwacklungsfreie Bilder selbst bei schlechten Lichtverhältnissen sorgt. Beide Objektive sind dank eines Objektiveinzugsmechanismus besonders handlich. Mit ihrer Leistungsstärke bieten diese Objektive mit einer Brennweite von 18 bis 55 mm Einsteigern in die D-SLR-Fotografie ein ausgewogenes Verhältnis von Bildqualität, Vielseitigkeit und Erschwinglichkeit (insbesondere beim Kauf in einem Kit).

Neuer Schrittmotor – gleichmäßiger, schneller Autofokus
Die beiden neuen Objektive fokussieren dank des Schrittmotors von Nikon so leise und schnell wie nie zuvor. Beim Heranzoomen während einer Fotoaufnahme werden die Motive sofort und mit höchster Präzision fokussiert. Bei der Aufnahme von Filmsequenzen ermöglicht der Motor eine sanfte, nahezu geräuschlose Fokusverlagerung zwischen Motiven. Filmsequenzen werden dadurch nicht mehr durch das leise, aber dennoch wahrnehmbare Geräusch bei der Objektivfokussierung gestört.

Einfache Bedienelemente, besonders gute Handlichkeit
Beide 18–55-mm-NIKKOR-Objektive lassen sich intuitiv bedienen und stellen so ideale Objektive für Einsteiger in die digitale Spiegelreflexfotografie dar. Dank der kompakten und leichten Bauweise sind beide Objektive leicht zu handhaben. Außerdem handelt es sich bei den beiden Modellen um die ersten Nikon-Objektive, bei denen die Benutzer über das Kameramenü zwischen Autofokus und manueller Fokussierung umschalten oder den Bildstabilisator ein- und ausschalten können. Da sich am Objektivtubus selbst keine Schalter befinden, besteht keine Gefahr, die Einstellungen bei der Aufnahme versehentlich zu ändern. Das AF-P DX NIKKOR 18–55 mm 1:3,5–5,6G VR wiegt lediglich 205 g, das AF-P DX NIKKOR 18–55 mm 1:3,5–5,6G sogar nur 195 g. Beide Objektive werden bei Nichtbenutzung eingezogen, wodurch sie sich besonders leicht in der Kameratasche verstauen lassen oder während des gesamten Wochenendtrips an der Kamera angesetzt bleiben können.

Bilder in Nikon-Qualität
Diese Objektive sind speziell darauf ausgelegt, das Optimum aus der hohen Pixelanzahl und dem fortschrittlichen Bildsensor einer digitalen Nikon-Spiegelreflexkamera mit DX-Format herauszuholen. Zwei asphärische Linsen in jedem Objektiv minimieren sphärische Aberrationen und andere Verzeichnungen, damit Fotos und Filme mit hoher Auflösung, lebendigen Farben, verblüffendem Kontrast und scharfen Details gelingen.
 
Verfügbarkeit und Preis
Beide Objektive sind voraussichtlich ab Februar 2016 im Handel erhältlich.
Voraussichtliche unverbindliche Preisempfehlungen:
AF-P DX Nikkor 18–55 mm 1:3,5–5,6G VR: 259 Euro
AF-P DX Nikkor 18–55 mm 1:3,5–5,6G: 199 Euro