Kompaktes Mediencenter ersetzt Gerätepark

Digitale und analoge Audio- & Video-Inhalte rippen, verwalten, wiedergeben

Digitale und analoge Audio- & Video-Inhalte rippen, verwalten, wiedergeben

Mediencenter Plato Foto: entotem

Bisher benötigte man für analogen HiFi-Genuss, modernes Hi-Res-Audio und Multiroom-Streaming von Audio und Video drei getrennte Anlagen. Mit Plato soll das jetzt vorbei sein. Das Mediencenter des englischen Herstellers entotem vereinigt alles in einem einzigen kompakten System, das einfach zu bedienen ist, fortschrittlichste Technologien bietet und auch noch gut aussieht. Plato verbindet einen hochwertigen Class-A/B-Vollverstärker mit einer digitalen Medienbibliothek und modernen Streaming-Fähigkeiten.

Diese Kombination von analoger und digitaler Technik eröffnet interessante Möglichkeiten: Plato übernimmt das Abspielen, Aufnehmen und Archivieren aller verfügbaren Audio- und Video-Inhalte von alten analogen oder neuen digitalen Medien inklusive Webradio. Das Gerät leitet mit klarer Benutzerführung zu allen wichtigen Funktionen, die sich kinderleicht per Touchscreen aufrufen lassen. Platos App-Controller ermöglicht die Bedienung von jedem handelsüblichen Tablet oder Smartphone aus. Musik von CD, LP oder Band - Plato nimmt über zahlreiche Anschlüsse von allen Tonquellen auf, verfügt über exzellente ADC/DAC-Wandler und kann das Gewünschte in höchster Klangqualität wiedergeben.

Ein besonderes Highlight ist das automatisierte Rippen von LPs mit Vergabe von Tags. Plato bietet komfortables Musik-Streaming und versorgt die Lautsprecher im Wohnzimmer mittels Kabel und weitere im Haus drahtlos. Für zeitgemäßes Video-Streaming können Smart-TVs kabelfrei über das Heim-Netzwerk verbunden werden oder auch direkt via HDMI-Kabel. Der Import digitaler Audio/Video-Dateien zählt ebenfalls zu Platos Spezialitäten, ganz gleich ob aus dem Netzwerk, von USB-Stick oder digitalen Kameras. Da Plato sogar bei LPs jeder Musik das richtige Album samt Cover zuordnet, wird das Finden und Abspielen beliebiger Inhalte zum Kinderspiel.

Verfügbarkeit und Preis
Das entotem Plato kostet mit internem Leistungsverstärker 6.000 Euro, ohne Endstufe 4.800 Euro.

Überblick

  • integrierter Vorverstärker, einschließlich 4 analoge Eingänge, 4 digitale Eingänge, 1 analoger Ausgang, 2 digitale Ausgänge
  • wahlweise eingebaute Stereo-Endstufe
  • interne Festplatte
  • Digital-Analog-Wandler-Modul (DAC)
  • Analog-zu-Digital-Konverter-Modul (ADC)
  • Touchscreen-Panel (Frontplatte)
  • Neutrik-Lautsprecheranschlüsse (Rückseite)
  • USB-Schnittstelle (Frontplatte)
  • Ein-/Aus-Taste (Rückseite)
  • Systemstart/Herunterfahren-Schalter (Frontplatte)
  • HDMI-Ausgang, Netzwerkkonnektivität und USB-Schnittstellen (Rückseite)
  • Android PLATO Control App


Ausführliche Informationen finden Sie auf der Öffnet externen Link in neuem FensterWebsite des Herstellers.