Aktive und passive Basslautsprecher

FBT erweitert MUSE-Serie um flugfähige Kardioid-Subwoofer

FBT erweitert MUSE-Serie um flugfähige Kardioid-Subwoofer

FBT erweitert MUSE-Serie um flugfähige Kardioid-Subwoofer Foto: FBT

FBT hat mit der MUSE-Serie die Maßstäbe für modulare Line-Array-Systeme neu definiert: Die Kombination aus leistungsfähigen Lautsprechern, die gleichzeitig kompakte Maße und geringes Gewicht aufweisen, und der einzigartigen Flexibilität im Zusammenspiel der Komponenten begeistert immer mehr Anwender. Je nach gewünschtem Einsatz können die MUSE Line-Array Elemente wahlweise entweder auf einem am Boden aufgestellten Subwoofer gestapelt oder als sogenannte „Banane“ (Cluster) geflogen werden. Die aus 15mm Birkensperrholz bestehenden Gehäuse und die stabile Rigging-Aufhängungen haben einen hohen Sicherheitsfaktor von 1/10 – so ermöglichen sie Konfigurationen mit bis zu 16 geflogenen Elementen, wodurch auch die Beschallung großer Säle oder Freiluft-Veranstaltungen möglich ist.

Neue Kardioid-Subwoofer erweitern FBT MUSE-Serie
Die neuen Subwoofer-Modelle fügen sich ideal in das bestehende Line-Array Portfolio ein. Sie überzeugen mit ihrer kraftvollen Basswiedergabe und dem kompakten Formfaktor sowie einer durchdachten Hybrid-Band-Pass Gehäuse Konstruktion. Durch die modulare Nutzung entstehen vielfältige Konfigurationsmöglichkeiten und so eine maßgeschneiderte Anwendung im Zusammenspiel mit dem MUSE Vertical Line-Array. Herzstück jedes Kardioid-Subwoofers ist ein „customized“ 18“ B&C Neodym Langhub-Basslautsprecher. Um eine ästhetische Optik und einfache Anschlussverkabelung bei einer Cluster-Konfiguration des Subwoofers zu ermöglichen, lassen sich das Lautsprechergitter und das Verstärkermodul front- und rückseitig wechseln.

Passive Varianten MUSE 118FS und MUSE 118FSC
Die passiven MUSE Kardioid-Modelle MUSE 118FS und MUSE 118FSC unterscheiden sich durch ihre Abstrahlung: Während die FS-Variante nach vorne ausgerichtet ist, spielt die FSC-Version nach hinten. Beide Systeme leisten 1.200 Watt (8 Ohm) und liefern einen Schalldruck von 139 dB. Der Frequenzgang liegt zwischen 33 Hz und 250 Hz. Alle vier Modelle verfügen über eine vertikale Line-Array Ausrichtung von 0° Grad und bieten eine integrierte QuickLock-Hardware für schnelles Rigging. Vier Aluminium Transportgriffe ermöglichen einen einfachen Auf- und Abbau.

Aktive Modelle MUSE 118FSA und MUSE 118FSCA mit DSP
Die aktiven Varianten bieten mit ihren Class-D-Endstufen ebenfalls eine Leistung von 1.200 Watt RMS; der Schalldruck liegt bei 139 dB. Je nach Modell wird eine Abstrahlung nach vorne (FSA) oder hinten (FSCA) angeboten. Das Highlight der aktiven Varianten liegt nicht nur in der digitalen Verstärkertechnologie – sondern vorallem im integrierten Signalprozessor. Der DSP verfügt über 8 Presets, der je nach Subwoofer-Konfiguration die elektroakustischen Parameter auf das Kardioid-Systems anpasst. Ein integriertes Delay erlaubt zusätzliches Fine-Tuning der Phasenlaufzeit zwischen den Line-Array Komponenten. Für einen resistenten Outdoor-Einsatz ist die Elektronik der aktiven MUSE Modelle in einer Alu-Druckguss-Wanne vollständig gekapselt.

Preise und Verfügbarkeit
Die FBT MUSE-Serie ist ab sofort im Handel verfügbar. Die unverbindliche Preisempfehlung (inklusive 19% Mehrwertsteuer) beträgt 3.395,91 Euro für den aktiven MUSE 118FSA sowie für den MUSE 118FSCA. Die passiven Varianten MUSE 118FS und MUSE 118FSC sind für  jeweils 3.119,92 Euro erhältlich.