Filmsplitter

Programm von up-and-coming 2015 steht fest

Programm von up-and-coming 2015 steht fest

Programm von up-and-coming 2015 steht Foto: up-and-coming

Ab dem 19. November präsentiert das 13. Internationale Film Festival Hannover 156 Filme aus 35 Ländern. 75 Arbeiten laufen im deutschen Wettbewerb; sie sind für den Deutschen Nachwuchsfilmpreis oder den Bundes-Schülerfilm-Preis nominiert. Um den International Young Film Makers Award konkurrieren 81 Arbeiten. Für die ausgelobten Preise waren insgesamt 3.004 Bewerbungen von jungen Filmemachern aus 57 Ländern eingegangen.

Im Programm von up-and-coming 2015
"Das Millionengrab", Achtion-Thriller, Hamburg, 2015, 23 Min.
Ein Film von SchülerInnen der 8. - 10. Klasse der Winterhuder Reformschule im Rahmen des Modellprogramms Kulturagenten für kreative Schulen. Nominiert für den Bundes-Schülerfilm-Preis. Drei Wochen lang arbeiteten 16 SchülerInnen mit den Kurzfilm-Regisseuren Oberlies & Natto zusam- men; in ihrer Schule und im gesamten Hamburger Stadtgebiet drehten sie einen Action-Thriller über Korruption, Liebe und Macht.

"Erledigung einer Sache", Drama, Berlin, 2014, 20 Min.
Abschlussfilm von Dustin Loose (*1986) an der Filmakademie Baden-Württemberg. Seine Adaption einer Kurzgeschichte von Håkan Nesser wurde 2015 mit einem Studenten-OSCAR prämiert. Jakob Adler soll seinen leiblichen Vater aufsuchen, den er noch nie gesehen hat und der seit über 25 Jahren in der geschlossenen Psychiatrie sitzt. Das ist der letzte Wille seiner Mutter. Bevor es zu der schicksalhaften Begegnung kommt, konsultiert Jakob den behandelnden Arzt und offenbart ihm das wahre Ausmaß der Familientragödie.

"Honey Trap", Kurzspielfilm, eine Coproduktion aus China und Korea, 2015, 22 Min.
Regie: Mo Sha (*1990) von der Beijing Film Academy. Ein Fischer aus Yanbian, einer autonomen koreanischen Präfektur in China, wacht nach einem Unfall auf südkoreanischem Gebiet auf. Die Einwohner halten ihn für einen Flüchtling aus Nordkorea. Schnell begreift der Fischer, dass diese Verwechslung von Vorteil ist.

"Neshanehaye Yek Model"/"Semiotics of a Model", Performance, Iran, 2015, 21 Min.
Regie: Tabassom Habibzadeh (*1990), Teheran. Lily möchte gern Model werden. Als die Agentur sagt, sie sei zu groß, nimmt Lily in einer Art Performance verschiedene Veränderungen an sich vor.

"Rattenkönig", Komödie, Offenburg, 2015, 47 Min.
Bachelorarbeit von Autor & Regisseur Matthias Wissmann (*1987) und Komponist Marco Schnebel. Was passiert, wenn sich ein Großstadtgauner dörflichen Gepflogenheiten beugen muss? Der kleinkriminelle Ortwin hat einen Auftrag vergeigt und taucht aus Angst vor seinem Boss Erik auf einem Campingplatz am Bodensee unter. Dort verkompliziert sich Ortwins eigentlich einfacher Plan erheblich.

"Tarek Chalabi", Dokumentation, Bremen, 2014, 7 Min.
Der Film von Finn-Halvar Peters (*1992), Paulo M. Liux und Miklas Hoffmann (beide *1996) entstand bei einem Workshop im Rahmen des Programms Europa und Du des Bremer Jugendrings. Sehr persönlich und bewegend berichtet ein 18-jähriger, warum er aus Syrien geflohen ist und wie er seine Ankunft in Deutschland erlebt hat. Anders als erhofft, durfte er nicht zur Tante in Braunschweig, sondern wartet in einer Flüchtlingsunterkunft in Bremen auf die Entscheidung zu seinem Asylantrag.

"Wannan Kong Duen"/"That Day of The Month", Kurzspielfilm, Thailand, 2014, 30 Min.
Regie: Jirassaya Wongsutin (*1992), Bangkok Goy und Lee, zwei Schülerinnen, sind beste Freundinnen. Beide bekommen ihre Periode immer zur selben Zeit. Doch diesmal nicht...

Die Eckdaten zum Festivalprogramm 2015

Alle Veranstaltungen finden im Kulturzentrum Pavillon statt.

Filmblöcke
Donnerstag, 19.11.: 10:00 Uhr, 13:30 Uhr, 15:30 Uhr, 21:00 Uhr
Freitag, 20.11.: 10:00 Uhr, 13:30 Uhr, 15:30 Uhr, 19:00 Uhr, 21:00 Uhr
Samstag, 21.11.: 10:00 Uhr, 13:30 Uhr, 15:30 Uhr, 19:00 Uhr, 21:00 Uhr

Offizielle Eröffnungsfeier
Donnerstag, 19.11., 19:30 Uhr

Preisverleihung 2015
Sonntag, 22.11., 11:30 Uhr

Präsentation der Preisträgerfilme 2015
Sonntag, 22.11., 14:00 Uhr

Rahmenprogramm im Foyer (freier Eintritt)
Informationstag der Hochschulen mit Medienstudiengang: Die Hochschule Hannover, die Universität Hildesheim, die Kunsthochschule Braunschweig, die Kunsthochschule Kassel und die Hochschule Offenburg stellen sich vor.
Samstag, 21.11., 12:00 − 18:00 Uhr

ThemenTalks mit Gästen

  • ThemenTalk 1 am Freitag, 20.11., 17:00 − 17:45 Uhr (deutsch): "Nationale Filmausbildung: Paradies oder Überschwemmungsgebiet?". Moderation: Hanna Seidel, Matthias Vogel
  • ThemenTalk 2 am Samstag, 21.11., 17:00 − 17:45 Uhr (englisch): "Über den Tellerrand: Filmausbildung in
  • Japan". Moderation: Hanna Seidel, Matthias Vogel
  • ThemenTalk 3 am Sonntag, 22.11.10:00 − 11:00 Uhr (deutsch): "Geheimtreffen Mantée: Forderungen an die Filmförderung". Moderation: Hanna Seidel, Matthias Vogel
  • Werkstattgespräche mit Filmemachern über ihre Arbeiten: Donnerstag, 19.11. bis Samstag, 21.11. jeweils 12:00 Uhr, 15:00 Uhr, 20:30 Uhr
  • "filmklasse-deutschland": Die Teilnehmer des Jahrgangs 2014/2015 diskutieren über ihre Filme und erhalten ihre Teilnahmeurkunde.
    Samstag, 21.11., 12:00 − 13:00 Uhr


Eintrittspreise und Ticketreservierung
Festivalticket (inkl. Katalog): 40 Euro / ermäßigt: 25 Euro
Tagesticket/5er-Ticket: 20 Euro / ermäßigt: 12 Euro
Einzelticket/1 Filmblock: 5 Euro / ermäßigt: 3 Euro
Reservierungen direkt an der Kasse im Pavillon oder Öffnet externen Link in neuem Fensterhier.