Qualitäts- und Lichtriese von Meyer-Optik-Görlitz

Nocturnus F0,95/35 erweitert das künstlerische Repertoire spiegelloser Kameras

Nocturnus F0,95/35 erweitert das künstlerische Repertoire spiegelloser Kameras

Meyer-Optik-Görlitz veröffentlicht Nocturnus F0,95/35 Foto: Globell

Aufnahmen bei wenig Licht und einen bewussten Einsatz von Schärfe und Unschärfe ermöglicht ab sofort das Nocturnus F0,95/35. Es ist das erste Modell der neuen Designlinie Nocturnus für spiegellose Systemkameras, die Meyer-Optik-Görlitz in Deutschland in Handarbeit fertigt. Blende und Schärfe lassen sich manuell geräuschlos einstellen, dadurch eignet es sich insbesondere für Videoaufnahmen.

Präzise manuelle Blenden- und Fokussteuerung
Zehn Blendenlamellen kreieren ein harmonisches Bokeh und reduzieren die chromatische Aberration maximal. Das Gehäuse des 670 Gramm schweren Objektivs besteht aus hochwertigem, veredeltem Aluminium mit gefrästen Griffen und enthält Glaslinsen. Es lässt sich ruhig halten und ermöglicht eine präzise manuelle Fokussteuerung, auch bei Offenblende und geringer Tiefenschärfe. Das Nocturnus F0,95/35 ist speziell für Kameras mit Sensoren im APS-C-Format entworfen.

Verfügbarkeit und Preis
Das vollformattaugliche Nocturnus F0,95/50 für Sony E-Mount erscheint Ende 2015 zu einer 
UVP von 1.999 Euro.

Überblick
Lichtstärke & Brennweite: f 0,95; 35mm

Konstruktion: 10 Elemente in 7 Baugruppen

Naheinstellgrenze: 0,3m

Vollmetallgehäuse aus Aluminium Al MgSi 0,5, glasperlengestrahlt, eloxiert, lasergraviert

Bildwinkel: 46° (APS-C)

Gewicht: 670 Gramm

Anzahl der Blendenlamellen: 10

Durchmesser: 58mm