Internationales Dokumentarfilmfestival München

Open Border Kongress mit einer Dokumentarfilmreihe des DOK.fest München

Open Border Kongress mit einer Dokumentarfilmreihe des DOK.fest München

Open Border Kongress mit einer Dokumentarfilmreihe des DOK.fest München Foto: Dok.fest

Die Frage, wie wir als Gesellschaft jetzt und in Zukunft mit dem Thema Asyl umgehen wollen, ist eine der zentralen Herausforderungen der Stunde. In einem Prozess der Beratung, Entwicklung und Gestaltung versuchen die Künstler Björn Bicker und Malte Jelden gemeinsam mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Münchner Kammerspiele das städtische Theater auf allen Ebenen des Betriebs für den Themenkomplex Flucht, Ankunft und Asyl zu öffnen. Wie kann man Geflohene aktiv in die Arbeits- und Gestaltungsprozesse des Theaters einbeziehen? Welche Formen des Engagements der MitarbeiterInnen sind denkbar, um das Theater intensiver mit der aktuellen Realität der Einwanderungsgesellschaft zu verbinden?

Zum Auftakt veranstaltet das Theater einen dreitägigen Kongress. Eingeladen sind Künstler, Wissenschaftler, Aktivisten und alle Menschen, die sich intensiv mit den Themen des Munich Welcome Theatres beschäftigen wollen. Menschen, die selbst als Geflohene nach Deutschland gekommen sind oder schlicht daran interessiert sind, die gesellschaftlichen Herausforderungen weltweiter Migrationsbewegungen zu meistern, verwandeln die Münchner Kammerspiele in einen Ort der Zukunft. Präsentiert werden künstlerische Arbeiten, Ideen, Polemiken, Entwürfe, soziale und politische Interventionen, die sich der Frage widmen, wie wir das Einwanderungsland Deutschland gestalten wollen.

Im Rahmen des Kongresses zeichnet eine vom DOK.fest München kuratierte Dokumentarfilmreihe die drei großen Stationen der Migration nach: Flucht, Asylverfahren und Integration. Zu sehen sind die Dokumentarfilme "Leaving Greece" von Anna Brass, "Die Unsichtbaren" von Benjamin Kahlmeyer und "Das Golddorf" von Carolin Genreith. Am Freitag, 16. Oktober wird es um ca. 21.00 Uhr ein Filmgespräch mit der Filmemacherin Anna Brass geben.

Freitag, 16. Oktober 2015

19.30 Uhr "Leaving Greece", 

21.00 Uhr Filmgespräch mit Regisseurin Anna Brass

22.00 Uhr "Leaving Greece"

Samstag, 17. Oktober 2015

17.30 Uhr "Die Unsichtbaren"
,
21.00 Uhr "Die Unsichtbaren"

Sonntag, 18. Oktober 2015

17.00 Uhr "Das Golddorf"

19.00 Uhr "Das Golddorf"

Veranstaltungsort ist die Probebühne 1 der Münchner Kammerspiele