Vereinfachte Verwaltung von Videoinhalten

Limelight Networks stellt Verbesserungen der Orchestrate-Lösung vor

Limelight Networks stellt Verbesserungen der Orchestrate-Lösung vor

CDN optimiert Arbeitsabläufe durch Vereinfachung der Speicherung, Bereitstellung und Verwaltung von Videoinhalten Foto: Limelight

Limelight Networks kündigt entscheidende Verbesserungen an, die die Bereitstellung von Videoinhalten mit Limelight Orchestrate-Lösung für Medienunternehmen und Broadcaster vereinfachen. Die cloud-basierte, integrierte und vollständige Lösung für alle Arbeitsabläufe erleichtert Unternehmen die Verwaltung, Veröffentlichung und Bereitstellung von live und auf Abruf verfügbaren Videoinhalten. Die neuen Features ermöglichen eine bessere Kontrolle von gespeicherten Inhalten, eine gesteigerte Performanz von Long Tail Content, die automatische Umwandlung von Live-Inhalten in beliebte Mobilformate sowie die Gewährleistung von Uptime und Verfügbarkeit von Websites für die Videobereitstellung.

Die von Limelight angebotene SmartPurge-Funktion löscht Inhalte im weltweiten Netz von Limelight nahezu in Echtzeit. Limelight kann damit unerwünschte Inhalte innerhalb von Sekunden aus seinem globalen CDN entfernen und unzugänglich machen. Außerdem erhalten Kunden detaillierte Berichte zur Bestätigung, dass die Inhalte aus dem Cache entfernt wurden. Vor kurzem hat beispielsweise ein Kunde innerhalb von fünf Sekunden über 2,6 Millionen Objekte aus dem globalen CDN von Limelight gelöscht und innerhalb von 25 Sekunden erhielt er einen ausführlichen Bericht, welche Inhalte genau entfernt wurden.

Mit MediaMover können originäre Inhalte problemlos in den Cloud-Speicher von Limelight verschoben werden. Das Programm unterstützt wahlweise transparente oder gelenkte Dateireplikation. Im transparenten Verfahren lösen Cache-Fehlsuchen auf der URL ein automatisches Kopieren von Inhalten in den Orchestrate-Storage-Speicher aus. In der gelenkten Methode können die Kunden Limelight das Verzeichnis einer gesamten Inhaltsbibliothek zur Verfügung stellen. Stehen ausreichend Ressourcen und Zeit zur Verfügung, kopiert Limelight die Dateien ohne menschliches Zutun in seinen Cloud-Speicher.

Ebenfalls neu ist eine Geräterkennung mit sicherer automatischer Transcodierung für alle gängigen Formate, einschließlich MPEG-DASH. So wird sichergestellt, dass Live-Inhalte jederzeit mobil verfügbar sind. Zudem bietet der DDoS Attack Interceptor von Limelight mehrere Abwehrlinien zum Schutz der Kunden sowie proaktive Meldungen im Angriffsfall, Traffic Scrubbing und Schutz vor unvorhergesehenen Kosten aufgrund von Nutzungsspitzen. Gemeinsam ergeben diese neuen Funktionen einen leistungsstarken und optimierten Arbeitsablauf für Live-Sender, OTT- sowie Video-on-Demand Anbieter und Produzenten von Videoinhalten.

Überblick

  • SmartPurge: Löschen in Echtzeit macht Inhalte weltweit unzugänglich, schon während sie aus dem Cache entfernt werden; unerwünschte Inhalte werden präzise und innerhalb von wenigen Sekunden aus dem weltweiten CDN gelöscht.

  • Multi-Device Media Delivery (MMD) Live: Live-Media-Streaming, gleichzeitig auf mehrere Geräteplattformen. Limelight übernimmt das automatische Transcodieren bzw. Transmuxen digitaler Inhalte, abhängig vom anfragenden Gerät.

  • MediaMover: Unabhängig von der Größe der Videothek oder Datei werden originäre Inhalte problemlos und effizient in den Cloud-Speicher von Limelight migriert. Durch Speicherung beliebter Objekte im Orchestrate-Speicher können Medien und Sendeanstalten sich gegen Nutzungsspitzen schützen und die Leistung bei Cache-Fehlsuchen durch CDN-beschleunigten Zugriff auf den Cloud-Speicher verbessern – dieses Feature ist Ende 2015 verfügbar.

  • DDoS Attack Interceptor: Erkennt und wehrt DDoS-Attacken auf das Netzwerk und auf Applikationsebenen ab.

  • Automatische Transcodierung: Sorgt dafür, dass Live-Inhalte jederzeit und überall nach Wunsch mobil verfügbar sind und angeschaut werden können. Jetzt wird neben gängigen Formaten auch MPEG-DASH unterstützt.