LED-Leuchte mit abgesetztem Bediengerät

Aputure stellt LightStorm L1/2W vor

Aputure stellt LightStorm L1/2W vor

LED-Leuchte mit abgesetztem Bediengerät Foto: Vuetec

Die neue Leuchtengeneration von Aputure wurde auf einen Ehrfurcht einflößenden Namen getauft: LightStorm. Erstmalig kommen LEDs in SMD-Bauform zum Einsatz, die einen breiten Abstrahlwinkel besitzen und einen Farbwiedergabe Index von >98 bei der Farbtemperatur 5600 K aufweisen. Damit sind die Leuchten L1/2W in der Lichtqualität dem natürlichen Tageslicht oder dem von Glühlampen mit kontinuierlichem Spektrum sehr ähnlich. Die Taktung der in der Helligkeit einstellbaren Leuchte ist so hoch, dass das abgestrahlte Licht als flickerfrei bezeichnet werden kann und somit auch für HighSpeed Aufnahmen geeignet ist.

Die Bauform der Leuchte ist ein schmales Rechteck mit Kantenlängen von ca. 36 mal 22 cm mit eine Tiefe von nur 2,5 cm. Konzipiert als lautlose, weil lüfterlose Leuchte erfolgt die notwendige Kühlung der Lichteinheit durch ein massives Aluminiumgehäuse mit rückseitigen Kühlrippen. Zur Stativmontage besitzt die L1/2W einen typischen Bügel mit Feststellknebelschrauben. Klemmfedern ermöglichen die Anbringung von Filterfolien, die in Form von passgenau zugeschnittenen Diffusoren mitgeliefert werden. Eine Besonderheit der LightStorm ist, dass es an der Leuchte selbst nur einen LEMO-Steckanschluss für die Betriebsspannung gibt. Diese wird über die Kabelverbindung aus dem abgesetzten Bedien- und Speisegerät zugeführt. Damit kann die Leuchte auch an Stellen eingesetzt werden, wo die räumlichen Gegebenheiten eingeschränkt sind oder der Zugriff schwierig ist. Zudem wird die Last bei Montage an Auslegern oder hohen Stativen günstiger verteilt. Die ansteckbare V-Mount Batterie bleibt unten und folglich in Reichweite der Bediener.

Das Bediengerät beinhaltet neben der Batterieaufnahme V-Mount (AntonBauer auf Wunsch auch möglich) und einem Einspeisepunkt für externe Stromversorgungen auch den Dimmer zur Steuerung der Helligkeit. Drei Varianten der Bedienung sind möglich: manuell am Gerät, via DMX512 aus Lichtsteuerungen oder mit der drahtlosen Fernbedienung über Distanzen bis zu 100 m. Letztere kann auch mehrere LightStorm in Gruppen oder singulär steuern. Die Leistungsaufnahme bei voller Intensität beträgt 60 W bei einer nominalen Betriebsspannung von 15 V. Die als Breitstrahler ausgelegte LightStorm erzielt eine Beleuchtunsgstärke von 1100 lx bei 1m. Sie eignet sich für vielfältige Aufgaben, zum Beispiel als Ambientlight oder als weichzeichnender Aufheller in der digitalen Film-, Video- und Photographie.

Verfügbarkeit und Preis
Zur Produkteinführung gibt es die LightStorm L1/2W in limitierter Anzahl zum Sonderpreis von 395 Euro netto.