Perspektivenwechsel erleben

IFA 2015: AEE Technology mit neuen Kameras und Drohnen

IFA 2015: AEE Technology mit neuen Kameras und Drohnen

AEE Technology mit neuen Kameras und Drohnen auf der IFA Foto: AEE Technology

Mit AEE einen Perspektivenwechsel erleben – auf der IFA 2015 kein Problem. AEE Technology ist weltweit führender Hersteller von Multi-Rotor Fluggeräten sowie erstklassigen Actions Cams und stellt sich jetzt mit Produktinnovationen und brandneuem Design auch in Deutschland vor. Der Spezialist für besondere Aufnahmen zeigt topaktuelle Produkte, die sowohl im Profisegment als auch für den Freizeitbereich mit hohen technischen Standards, einfacher Handhabung und starken Bildergebnissen punkten. Chris Jungfleisch, Director Marketing Europe, begrüßt die Messebesucher zu detaillierten Produktvorstellungen und gibt Auskunft zu den Zielen in Europa.

Ob für Technik-Spezialist, Fotoliebhaber oder Adventure-Fan: Am Stand 110 in Halle 7.2a ist für diverse Interessenten im wahrsten Sinne ein Blick über den Tellerrand Programm. AEE Technology zeigt in diesem Jahr erstmalig auf der IFA Produktneuheiten aus der Welt der AEE-Cams und AEE-Drones.

Flaggschiff der Action Cam-Serie von AEE ist die S71T mit 160 Grad Super-Weitwinkel-Objektiv und einer Bildauflösung von 16 Millionen Pixeln. Neben ihrer brillanten Videoauflösung in 4K bietet sie ein zwei Zoll großes Tochscreen-Display sowie einen 10-fach Zoom. Die neue Generation des eingesetzten Image-Sensors macht auch feinste Details sichtbar – sogar bei schwacher Beleuchtung. Auch die weiteren Modelle sind kompakt, robust und mit IP68-Zertifizierung für das Gehäuse in bis zu 100 Meter Tiefe wasserdicht.

Darf es etwas höher hinaus gehen? Die flexibel einsatzbaren AEE-Drones der TORUK-Reihe sind für jedes Abenteuer bereit. Dabei erreichen sie eine Höhe von bis zu 300 Metern, sind bis 500 Meter mit der Fernbedienung erreichbar und bis zu 25 Minuten am Stück in Betrieb. „Durch die Drei-Achsen-Halterung ermöglichen unsere Kameras eine automatische Justierung der Linse, sodass das aufgenommene Bild jederzeit stabilisiert wird“, Chris Jungfleisch, Director Marketing Europe bei der AEE Technology GmbH.

Die Kamera der TORUK AP10 PRO bietet beispielsweise eine Aufnahme von 1080p60 / 720p60 / 720p30 Full HD im MP4-Format. Bei der AP9 und AP11 ist es möglich eine eigene Kamera zu installieren. Die AP 11 verfügt über einen 3D-Gimbal. Die Neigungs-und Rollwinkel der Aufhängung bieten hier einen weiträumigen Spielraum.