Atomos Powerstation Video jetzt verfügbar

Patentiertes "Continous Power" System ermöglicht Akkuwechsel im laufenden Betrieb

Patentiertes "Continous Power" System ermöglicht Akkuwechsel im laufenden Betrieb

Atomos Powerstation Video jetzt verfügbar Foto: Atomos

Die lange erwartete Powerstation Video von Atomos ist ab sofort lieferbar. Sie ist mit dem patentierten "Continous Power" System ausgestattet. Dadurch ist ein Akkuwechsel auch während der laufenden Aufnahme möglich. Bei einer Versorgung der Powerstation mit Netzstrom werden die Akkus parallel geladen.
 
Atomos bringt mit der Powerstation Video eine Lösung für Filmschaffende heraus, um die Kamera inklusive Zubehör, auch ohne Netzstrom, lange Zeit mit Energie zu versorgen. Eine Besonderheit ist das patentierte "Continious Power" System, das bei vielen Atomos Recordern bereits zum Einsatz kommt. Dadurch wird ein Akku-Wechsel während des Betriebs möglich, ohne dass sich die Kamera dabei abschaltet. Die Powerstation wird mit 2 NP-F Akkus betrieben, kann aber über Adapterplatten auch mit anderen Akkus mit Strom versorgt werden.

Um die Kamera mit der Powerstation zu verbinden, wird ein Akku-Adapter in das Batteriefach der Kamera eingelegt und über ein DC-In Anschluss mit der Powerstation verbunden. Im Lieferumfang der Powerstation sind Akku-Adapter für die Panasonic GH4, Sony A7, Canon 5D, Nikon D800 sowie Sony FS700 bereits enthalten.

Die Powerstation verfügt über 2 DC-Out und 2 USB Anschlüsse. Somit lassen sich weitere Geräte wie beispielsweise ein externer Recorder, Licht, aber auch Smartphones oder Action-Cams mit Strom versorgen. Im Netzbetrieb dient die Powerstation zeitgleich als Schnellladegerät für NP-F Akkus. 2 Akkus werden parallel, und 3-mal schneller als mit herkömmlichen Geräten, geladen. Zwei LED-Anzeigen, jeweils eine für jeden Akku, informiert den Nutzer dabei immer über den aktuellen Ladestatus.

Verfügbarkeit und Preis
Die Powerstation "Video" ist ab sofort für 439 Euro erhältlich und beinhaltet neben der Haupteinheit jeweils einen Adapter Panasonic GH4, Sony A7, Canon 5D, Nikon D800 sowie Sony FS700, zwei NP-F570 2600mAh Batterien, ein Atomos Shogun DC zu DC Kabel, 6 Klettbänder sowie ein Netzteil und ein Transport-Case.