Videomischer mit 36 Eingängen

Ross Video erweitert die Carbonite-Familie um ein neues Mitglied, den Carbonite Black

Ross Video erweitert die Carbonite-Familie um ein neues Mitglied, den Carbonite Black

Ross Video erweitert die Videomischer-Familie Carbonite um den Carbonite Black Foto: Ross Video

Ross Video erweitert die Videomischer-Familie Carbonite um ein neues Mitglied,
den Carbonite Black. Das komplett neue Mainframe bietet alle Features der bisherigen Carbonite-Modelle, wie z.B. 3G, 4k und MiniMEs. Es kommt aber mit bis zu 3 ME, 36 Eingängen und 22 Ausgängen mit deutlich größeren Kapazitäten daher und schließt so die Lücke zur modularen Acuity-Serie.  Auch das 3 ME Controlpanel wurde komplett überarbeitet und neu designed. Die Anbindung an Dashboard wurde optimiert und es ist optional ein kleiner Touchscreen PC erhältlich, der die Konfiguration und Steuerung des Carbonite Black erleichtert. Natürlich sind auch weiterhin alle Softwareupdates für die Carbonite Videomischer inklusive, ebenso wie der 24/7, 365 Tage im Jahr Tech Support von Ross Video.

Verfügbarkeit und Preis
Der Carbonite Black soll ab August 2015 verfügbar sein. Ein Preis steht noch nicht fest.

Überblick

  • 2 HE – Standard BNCs
  • 36 Eingänge
  • 22 Ausgänge
  • Bis zu 3 MEs mit jeweils 4 Keyern
  • 8 DVEs (4 im Frame Sync Modus)
  • 4 MiniMEs mit zusätzlich jeweils 2 Keyern
  • 2 interne MultiViewer
  • 4 MediaStores
  • SD, HD, 3G & UHD (4K) und Multiscreen-Production
  • 6 Frame Synchronizers & Format Konverter
  • ViewControl – Touchscreen
  • Dashboard Integration
  • XPression Motion Graphics Integration
  • BlackStorm Playout Server Integration