Bridge-Kamera mit hochlichtstarkem Zoom und 4k-Video

Panasonic Lumix FZ300 kommt mit 24x-Zoom 2,8/25-600mm Objektiv

Panasonic Lumix FZ300 kommt mit 24x-Zoom 2,8/25-600mm Objektiv

Panasonic Lumix FZ300 Foto: Panasonic

Mit der Lumix DMC-FZ300 schließt Panasonic die Lücke zwischen der FZ200 und dem Bridge-Flaggschiff FZ1000. Im Design ähnlich der FZ1000 kommt die FZ300 im staub- & spritzwassergeschützten Gehäuse und mit aktueller 4k-Videofunktion sowie komfortablem WiFi. Von der FZ200 erbt die FZ300 das universelle Leica 25-600mm-Zoom mit durchgehend hoher Lichtstärke f/2,8.

Der Hochempfindlichkeits-MOS-Sensor mit 12,1 Megapixel sorgt im Zusammenspiel mit einem neuen Venus-Engine-Bildprozessor für verbesserte Bildqualität und Reaktionsschnelligkeit. Diese leistungsstarke Kombination ermöglicht die Aufzeichnung qualitativ hochwertiger 4k-Videos. Als weitere 4k-Funktion ermöglicht die neue Anwendung „Post Focus” die Fokusbestimmung nach der Aufnahme. Unter Verwendung der 4k-Technologie können damit nicht nur Fehlfokussierungen vermieden werden, sondern es eröffnen sich auch weitere fotografische Freiheiten. So kann etwa bei Makroaufnahmen oder schwierig zu fokussierenden Motiven im Nachhinein entschieden werden, wo eine oder mehrere Fokusebenen im Bild liegen sollen.

Der integrierte neue, große OLED-Sucher mit 1,4 Millionen Bildpunkten und komfortabler Suchervergrößerung von effektiv 0,7x überzeugt durch seinen hohen Kontrast von 10.000:1 und eine exzellente Farbwiedergabe. Für eine einfachere Bedienung sorgt die neu integrierte Touchscreen-Funktion des ausklapp- und drehbaren 7,5cm-LCD-Monitors mit gut 1 Million Bildpunkten.

Der innovative Hybrid-Kontrast-Autofokus mit seiner DFD (=Depth From Defocus)-Technologie arbeitet hochpräzise und blitzschnell mit minimalen 0,09 Sekunden Reaktionszeit, die sich besonders bei größerer Brennweite bemerkbar machen. Mit weiter entwickelten AF-Funktionen wie Augenerkennungs-AF und Low Light-AF wird die FZ300 unterschiedlichsten Anforderungen gerecht.

Über das integrierte WiFi-Modul kann die FZ300 mit Smartphones oder Tablets jetzt sogar ohne Passwort kabellos kommunizieren, um Bilder ganz einfach zu teilen, zu speichern oder die Kamera über das Mobilgerät zu bedienen.

Exzellente Bildqualität dank Leica 25-600mm-Zoom
Die Lumix FZ300 ist mit dem lichtstarken 24x-Weitwinkel-Zoom Leica DC Vario-Elmarit 2,8/4,5-108mm (25-600 mm KB) ausgestattet und nimmt mit dieser durchgängig hohen Lichtstärke eine Sonderstellung ein. Mit 14 Linsenelementen in 11 Gruppen, darunter 1 UHR-Element, 3 ED-Linsen sowie 5 asphärischen Linsen mit 9 asphärischen Oberflächen, kann die Konstruktion ohne Qualitätseinbußen sehr kompakt gehalten werden. Besonderen Wert wurde dabei auf eine geringe Verzeichnung im Weitwinkel-Bereich und die Unterdrückung störender Farbsäume im Tele-Bereich gelegt.

Die Kombination des 12,1-Megapixel-Hochempfindlichkeits-MOS-Sensors mit dem neuen Venus-Engine-Bildprozessor sorgt für weiter verbesserte Bildqualität. Die fortschrittliche Multi-Prozess-NR-Rauschunterdrückung reduziert wirkungsvoll das Rauschen unter Erhalt feiner Strukturen und Details des Motivs. Ein neu hinzugefügter Zufalls-Filter sorgt für einen analogen Charakter des Farbrauschens und erzeugt damit einen entsprechend natürlichen Bildeindruck. So lassen sich ansehnliche Bilder bis maximal ISO 6400 erzielen.

4k-Video-Funktion
Die Option, auch hochauflösende Videos zu drehen, zeichnet viele aktuelle Lumix-Kameras aus. Auch die FZ300 ermöglicht flüssige 4k-Videoaufzeichnung mit 3.840 x 2.160 Pixeln bei 25p oder 24p zusätzlich zum Full HD-Modus mit 1.920 x 1.080 Pixeln und 50p, jeweils mit kontinuierlicher Autofokussierung. Bei Videoaufnahmen stehen der ganze Zoombereich mit weicher 5-Stufen-Zoom-Funktion und der effektive 5-Achsen-Hybrid-OIS+ zur Verfügung. Er gleicht Verwacklungen in praktisch alle Richtungen bei Aufnahmen aus freier Hand aus. Dank einer Highspeed-Video-Funktion sind Zeitlupenaufnahmen schnell bewegter Motive mit 100 B/s (PAL/HD) oder gar 240 B/s (VGA) möglich. Auch Zeitraffer-Funktion und Stop-Motion-Animation stehen zur Verfügung.

WiFi für kabellose Bildübertragung und Fernbedienung

Die DMC-FZ300 ist mit einem WiFi-Modul (IEEE 802.11 b/g/n) für die kabellose Kommunikation mit Smartphone oder Tablet-PC mit installierter Panasonic »Image App« ausgestattet. Die Verbindung von Kamera und Mobilgerät erfolgt ohne Passworteingabe oder QR-Code. So erschließen sich die Live-View-Bildkontrolle per Smartphone oder Tablet-PC genauso wie das Auslösen, Zoomen, Fokussieren oder die Einstellung von Verschlusszeit, Blende und Belichtungskorrektur sowie das Speichern und Teilen von Bildern. Die Panasonic »Image App« steht kostenlos sowohl für Android wie iOS zur Verfügung.

Verfügbarkeit und Preise
Die Lumix FZ300 kommt ab September 2015 in Schwarz in den Handel. Eine unverbindliche Preisempfehlung steht noch nicht fest.