Neuer Meilenstein

Canon feiert die Produktion von 110 Millionen EF-Objektiven

Canon feiert die Produktion von 110 Millionen EF-Objektiven

Canon feiert die Produktion von 110 Millionen EF-Objektiven Foto: Canon

Canon setzt erneut einen Meilenstein bei der Objektivproduktion: Mit der Fertigung des EF 11-24mm 1:4L USM Ultraweitwinkel Zoomobjektivs knackt der Hersteller die Bestmarke von insgesamt 110 Millionen Wechselobjektiven der EF-Serie. Die Produktion der EF-Wechselobjektivreihe begann 1987 im Werk Utsunomiya, als die Serie mit der ersten Spiegelreflexkamera des EOS-Systems vorgestellt wurde. Seitdem hat sich die weltweite Nachfrage bei einer Vielzahl von Anwendern nach EOS-Produkten und -Objektiven weiter beschleunigt. Um den Bedarf zu decken, wurde inzwischen die Produktion auf insgesamt vier Produktionsstandorte ausgeweitet – Canon Inc. Taiwan, Canon Opto (Malaysia) Sdn. Bhd. und Oita Canon Inc. im Süden Japans.

Während seiner Unternehmensgeschichte entwickelte Canon kontinuierlich eine Vielzahl innovativer Technologien und Produkte, die die Imaging-Industrie vorantrieben. Im Objektivbereich gehören dazu die ersten Wechselobjektive für Spiegelreflexkameras mit Ultraschallmotor (USM), mit Bildstabilisator (IS), DO-Objektive mit Beugungslinsen-System oder Objektive mit reflektionseliminierender SWC-Vergütung (Subwavelength Structure Coating).

Das den Meilenstein markierende und erst seit Februar 2015 verfügbare Objektiv EF 11-24mm 1:4L USM bietet eine Anfangsbrennweite von nur 11 mm und damit den weitesten Blickwinkel der Welt (Stand: 8. Juli 2015, auf der Grundlage einer Canon Umfrage; Fisheye-Objektive nicht inbegriffen). Dank eines neu gestalteten optischen Aufbaus überzeugt das Objektiv mit drei asphärischen Linsen für eine maximale Bildqualität und mit minimaler Verzeichnung.

Das umfangreiche Angebot der EF-Objektive umfasst derzeit insgesamt 71 Modelle – einschließlich EF Cinema Objektive für die digitale Filmproduktion.