DxO-Lösungen unterstützen Canon EOS 5DS und 5DS R

DxO präsentiert DxO OpticsPro v10.4.2, DxO FilmPack v5.1.4 und DxO ViewPoint v2.5.6

DxO präsentiert DxO OpticsPro v10.4.2, DxO FilmPack v5.1.4 und DxO ViewPoint v2.5.6

DxO OpticsPro v10.4.2 unterstützt die Canon EOS 5DS und 5DS R Foto: Globell

DxO hat die sofortige Verfügbarkeit von DxO OpticsPro v10.4.2, DxO FilmPack v5.1.4 sowie DxO ViewPoint v2.5.6 für Mac OS X und Windows bekannt gegeben. Mit diesen drei Updates unterstützen die DxO-Lösungen Dateien der Canon EOS 5DS und 5DS R. Des Weiteren können DxO FilmPack 5 und DxO ViewPoint 2 nun mit Adobe Photoshop CC Edition 2015 zusammenarbeiten.
 
Verbesserte Bilder der Canon EOS 5DS und 5DS R
Bekannt für die gute Verarbeitung von Spitzlichtern, exzellente Farbwiedergabe und die PRIME-Rauschunterdrückung in hoher Qualität, welche interessante Ergebnisse liefert, unterstützt DxO OpticsPro 10 jetzt auch die Canon EOS 5DS und 5DS R. Das digitale Rauschen wird entfernt, Details und Farbsättigung hingegen bleiben selbst bei hohen Empfindlichkeiten erhalten und sind somit die idealen Werkzeuge für die beiden hochauflösenden Kamera Bodies von Canon, die mit einem großen Empfindlichkeitsbereich und hoher Präzision ausgestattet sind.
 
25.000 optische Module für Korrekturen von optischen Abbildungsfehlern
DxO OpticsPro v10.4.2 erweitert die Bibliothek an optischen DxO-Modulen außerdem um 789 neue Kamera-Objektiv-Kombinationen, darunter für Objektive von Canon, Samsung, Sigma, Sony, Tamron, Tokina, Voigtlander sowie Zeiss für zahlreiche Kameras von Canon, Nikon, Panasonic, Samsung und Sony. Die in Messlabors mit einem exklusiven Kalibrationsprozess entwickelten optischen DxO-Module enthalten alle Informationen über die Charakteristika jeder Kamera und jedes Objektivs. Diese Datenbank ist einzigartig und ermöglicht es DxO OpticsPro automatisch die Verzeichnung, Vignettierung, chromatische Aberrationen und die Unschärfe des Objektivs auf unerreicht hohem Niveau zu korrigieren.
 
Mit Adobe Photoshop CC Edition 2015 kompatibel
Von Profis für die hohe Wiedergabetreue der Looks von Analogfilmen gelobt, kann DxO FilmPack alle Eigenschaften von Filmen reproduzieren, die in der Fotografie Geschichte geschrieben haben. Die ultra einfache Benutzeroberfläche ermöglicht es Anwendern, zahlreiche Original-Looks, Filter, Tonungen und visuelle Effekte in unendlich vielen Kombinationen anzuwenden. Hierbei bleibt die Qualität des Bildes bewahrt, weil DxO FilmPack das RAW-Format unterstützt. DxO ViewPoint korrigiert selbst die kompliziertesten Perspektive-Probleme und stellt ganz einfach die natürlichen Formen von Objekten am Bildrand wieder her. Das Programm profitiert von DxOs Know-how auf dem Gebiet der optischen Kalibration und korrigiert die tonnen- und kissenförmige Verzeichnung sowie die von Fisheyes.
 
DxO FilmPack und DxO ViewPoint können beide sowohl als Standalone Applikation als auch als Plug-in für Photoshop, Elements, Lightroom, Aperture und DxO OpticsPro verwendet werden. Als Standalone Applikation oder als Plug-in für DxO OpticsPro können Sie Bilder in den Formaten TIFF, JPEG oder RAW direkt verarbeiten. Als Plug-in bieten Sie zusammen mit den Lösungen von Adobe oder Apple einen extrem flexiblen Workflow.
 
Preis und Verfügbarkeit
DxO OpticsPro v10.4.2, DxO FilmPack v5.1.4 und DxO ViewPoint v2.5.6 gibt es ab sofort im Öffnet externen Link in neuem FensterDxO Webshop und im Fachhandel. Eine für einen Monat voll funktionsfähige Demoversion der drei Programme finden Sie Öffnet externen Link in neuem Fensterhier.