SOS – Rettungsschirme für Videofilmer

Hilfe, die Speicherkarte wurde gelöscht

Quelle: istockphoto

Wenn die Speicherkarte mit unwiederbringlichen Aufnahmen versehentlich gelöscht wurde, ist noch nicht alles verloren – mit den richtigen Werkzeugen kann man Daten wieder rekonstruieren.

Wie schnell kann es passieren: Ein paar unbedachte Menüklicks – und schon wurden die Video- und Fotodaten von einer Speicherkarte oder der Kamerafestplatte gelöscht. Manchmal weisen Speicherkarten auch Fehler auf. Wenn die Kamera zum Beispiel die Fehlermeldung zeigt, dass keine Daten mehr abspeichert werden können, obwohl die Karte noch nicht voll ist. Dann besteht höchste Alarmstufe. Als Erstes gilt: Finger weg von der Karte und bloß keine neuen Fotos oder Videos darauf machen. Am besten man entfernt die Karte aus der Kamera und unterzieht sie einer gründlichen Untersuchung. Andere Anwender machen die Erfahrung, dass sie aus dem Urlaub zurückkehren und alle Aufnahmen auf der Karte haben sich vermeintlich in Luft aufgelöst. Jedenfalls können sie nicht angezeigt werden. Die Schrecksekunde ist groß, doch Panik muss noch nicht aufkommen, denn es gibt zahlreiche Möglichkeiten, einer Speicherkarte die Daten doch noch zu entlocken, auch wenn sie verloren zu sein scheinen.

----

3 Seiten