Für jede Umgebung die richtige Projektionslösung

Neue Laser- und Lampenprojektoren von Sony

Neue Laser- und Lampenprojektoren von Sony

Sony berweitert Auswahl an Laserprojektoren und lampenbasierten Projektionslösungen Foto: Sony

Sony baut sein Portfolio an Projektoren mittlerer Helligkeit aus: mit je zwei neuen Laser- und Lampenmodellen adressiert das Unternehmen die vielfältigen Installations- und Budgetanforderungen im Geschäfts-, Bildungs- und Unterhaltungsbereich sowie bei Großevents. Die beiden neuen 3LCD-Laserlichtmodelle VPL-FHZ65 und VPL-FHZ60 ergänzen die wachsende Palette an Projektoren mit Z-Phosphor-Laserlichtquelle und reihen sich zwischen dem weltweit ersten 3-LCD-Laserprojektor VPL-FHZ55 mit 4.000 Lumen für kleinere Räume und dem VPL-FHZ700L mit 7.000 Lumen für große, kommerzielle Räume ein.



Die neuen WUXGA-Laserlichtmodelle (1.920 x 1.200) erzeugen eine Helligkeit von 6.000 Lumen (VPL-FHZ65) bzw. 5.000 Lumen (VPL-FHZ60), während die Lampenmodelle 6.000 Lumen (VPL-FH65) bzw. 5.000 Lumen (VPL-FH60) ermöglichen. Alle Modelle nutzen außerdem die Bright-Era-Paneltechnologie für eine natürliche, intensive Farbwiedergabe.



Alle neuen Modelle warten mit Funktionen wie Reality Creation und Contrast Enhancer aus, die bereits von den High-End-Heimkinoprojektoren von Sony bekannt sind. Der Algorithmus der Reality Creation analysiert und verarbeitet jedes Eingangssignal, um mehr Detailgenauigkeit, Klarheit und Schärfe zu erzielen. Die Funktion Contrast Enhancer gewährleistet optimale Darstellung und Detailtreue durch automatische Anpassung des auf dem Bildschirm sichtbaren Kontrasts.



Mit der integrierten Funktion zur Farbraumanpassung können Anwender die einzelnen Werte für die Primärfarben Rot, Grün und Blau einstellen und haben außerdem drei verschiedene voreingestellte Farbräume zur Auswahl. Die Farbkorrekturfunktion ermöglicht Nutzern die Feinabstimmung von Farbton, Helligkeit und Sättigung von sechs verschiedenen Farbbereichen.



Lasermodelle für lange Lebensdauer und niedrige Betriebskosten


Durch die Laserlichtquelle benötigen der VPL-FHZ65 und VPL-FHZ60 keine Lampe, die sich langsam aufwärmen bzw. herunterkühlen muss und den Neigewinkel einschränkt.
 Mit der Funktion für schnelles Ein- und Ausschalten erreichen die Laser-Projektoren bereits sieben Sekunden nach dem Einschalten die volle Helligkeit. Sie verfügen über einen Modus für raschen Neustart, mit dem Benutzer den Projektor innerhalb eines benutzerdefinierten Zeitraums von zehn oder 30 Minuten nach Ausschalten des Projektors in nur einer Sekunde neu starten können.



Bis zu 20.000 Stunden wartungsfreier Betrieb sind mit den Lasermodellen möglich. Intelligente Energiesparfunktionen senken die Gesamtbetriebskosten während der gesamten Lebensdauer zusätzlich.



Flexibilität dank HDBaseT-Schnittstellen und vielen Objektiven


Alle vier Modelle verfügen über integrierte HDBaseT-Schnittstellen für einfache Verbindung und niedrigere Gesamtsystemkosten, da nur ein Kabel für die Übertragung aller Video-, Audio-, Steuer- und IP-Signale über bis zu 100 m benötigt wird.

 Das neue Design mit integrierter Anschlussabdeckung ermöglicht eine Installation ganz ohne sichtbare Kabel. Zudem sind die Projektoren mit einem großen Lens-Shift-Bereich ausgestattet und können daher auch in schwierigen Umgebungen installiert werden.



Nutzer können die Projektoren flexibel mit einer Vielzahl optionaler Objektive kombinieren: Objektive für die Kurzdistanz ermöglichen ein Projektionsverhältnis von 0,65:1, Telezoommodelle erreichen ein Verhältnis von bis zu 4,84:1.



Preise und Verfügbarkeit
Die neuen Projektoren werden in Europa voraussichtlich ab den folgenden Zeiträumen erhältlich sein:

  • VPL-FHZ65, 6.000 Lumen, WUXGA, Laser - August 2015
  • VPL-FHZ60, 5.000 Lumen, WUXGA, Laser - September 2015
  • VPL-FH65, 6.000 Lumen, WUXGA, Lampe - November 2015
  • VPL-FH60, 5.000 Lumen, WUXGA, Lampe - Oktober 2015