Mehr Reichweite durch optimalen Workflow



Medien.de nutzt Cloud Service Ci zur Bearbeitung und Freigabe von Video-Footage

Medien.de nutzt Cloud Service Ci zur Bearbeitung und Freigabe von Video-Footage

Medien.de nutzt den Sony Media Cloud Service Ci zur Bearbeitung und Freigabe von Video-Footage Foto: Sony

Die Bonner Agentur Medien.de entwickelt und realisiert Kommunikationsmaßnahmen und Medien für ihre Kunden. Bei der Verleihung des Deutschen Parfumpreis DUFTSTARS im Berliner Kraftwerk am 7. Mai produzierte die Agentur Presse-Footage vom Roten Teppich, der Gala und Interviews mit den prominenten Gästen. Zur Verteilung und zur Abstimmung der Videos durch den Kunden kam der Media Cloud Service Ci von Sony zum Einsatz.



Das vierköpfige Produktionsteam von Medien.de bearbeitete während der Abendveranstaltung DUFTSTARS am 7. Mai circa acht Stunden Videomaterial und erstellte 28 Clips, die Fernsehsender und Online-Medien schon während der Veranstaltung für ihre eigenen Formate herunterladen und weiter verwenden konnten. Am Wochenende stellte das medien.de Team weiteres Footage-Material online. Das Ausgangsmaterial zeichneten drei Kameras während der Preisverleihung auf. Eine weitere Kamera (Sony PDW-700) war mit einem mobilen Kamerateam auf dem roten Teppich unterwegs, fing dort Stimmung und Stimmen der Gäste ein und wurde für die Produktion von Interviews mit den Preisträgern und Gästen genutzt.

Das Team von Medien.de zeichnete das Videomaterial in XDCAM HD422 mit 50Mbit auf, schnitt die Clips im Avid Media Composer und exportierte die Files als MXF 50. Auf einem zweiten Rechner, um die Kapazitäten des Schnittrechners frei zu halten, wurden die Files komprimiert und als MXF 18 auf Sony Ci hochgeladen. Per Video-Link konnte die Presse die Videos direkt auf Ci durchsehen und downloaden.



Für die Abnahme der Gesamtdokumentation des Events nutzt Medien.de das browserbasierte Collaboration-Tool Ci ReviewApprove. Es ermöglicht außer framegenauen Thread-Kommentaren auch Gruppendiskussionen mit Bildschirmbenachrichtigungen und den Export von EDL-Markern. So kann der Kunde jederzeit das bearbeitete Videomaterial sichten und kommentieren. Zudem bietet die erweiterte Medienverwaltung Arbeitsumgebungen für Einzelanwender und Teams mit aktuell zu bearbeitenden Materialien sowie Bibliotheks-Tools zum Zusammenstellen, Organisieren und Speichern fertiger Mediendateien.