Noch eine Woche

Am 7. Mai startet das 30. Internationale Dokumentarfilmfestival München

Am 7. Mai startet das 30. Internationale Dokumentarfilmfestival München

Noch eine Woche und in München startet das DOK.fest. Foto: dok.fest

Noch eine Woche und in München startet das DOK.fest. Zum 30. Geburtstag des Festivals gibt es zehn Tage lang 140 künstlerische Dokumentarfilme aus 38 Ländern - und mehr als 80 Regisseurinnen und Regisseure aus der ganzen Welt zu Gast, die mit dem Publikum ins Gespräch kommen.

 Eröffnet wird das 30. DOK.fest am Donnerstag, den 7. Mai 2015 im Deutschen Theater. Einlass ab 19.15 Uhr, Beginn um 20.00 Uhr. Gezeigt wird "THE CIRCUS DYNASTY", eine berührende Love-Story aus der Zirkuswelt. 


Einige Programm-Highlights


Donnerstag, 7.Mai, 20 Uhr Eröffnungsfeier im Deutschen Theater
 mit der Deutschlandpremiere des Film 
"THE CIRCUS DYNASTY" Anders Riis-Hansen
, Dänemark 2014, 90 Min. 
Manege frei für ein Zirkusmärchen: Merrylu Casselly und Patrick Berdino sind vor und hinter dem Vorhang ein Traumpaar. Als Nachkommen zweier berühmter Zirkusfamilien sind sie die Hoffnung auf eine goldene Zukunft. Doch hat diese Liebesgeschichte ein Happy End? Atmosphärisches und hoch emotionales Kino.

Freitag, 08.05. 18:00 Filmmuseum
, Start der
 Retrospektive Avi Mograbi 
"HAPPY BIRTHDAY, MR. MOGRABI" Avi Mograbi, 
Frankreich, Israel 1999, 77 Min. 
Der 50. Jahrestag Israels wird zum Ausgangspunkt verschiedenster Geschichten: Während Mograbis eigener Geburtstag ansteht und die Israelis den Gründungstag feiern, gedenken die Palästinenser der "Katastrophe" Israel. Ein Film über die Unmöglichkeit, angesichts des Chaos einen Film zu erzählen.


Deutschlandpremiere 
DOK.international "
LA BUENA VIDA" Jens Schanze
, Deutschland, Schweiz 2015, 93 Min
. Die indigene Bevölkerung des nordkolumbianischen Dorfes Tamaquito steht dem Kohleabbau im Weg und soll darum umgesiedelt werden. Wie der globalisierte Kapitalismus das Leben von Menschen fatal verändert, zeigt dieser beeindruckende Dokumentarfilm.

Weltpremiere
 DOK.money "
FALCIANI UND DER BANKENSKANDAL" Ben Lewis, 
Spanien, Deutschland  2015, 90 Min
. Hervé Falcianis ungeheurer Datendiebstahl ließ 2008 die Weltbanken erzittern: Seine "Liste" ging in die jüngere Wirtschaftsgeschichte ein – und löste allein in Deutschland tausende Selbstanzeigen aus. Ben Lewis erzählt die unfassbare Geschichte des "Edward Snowdens" der Finanzwelt.
 

Deutschlandpremiere 
DOK.panorama "
VON CALIGARI ZU HITLER" Rüdiger Suchsland 
Deutschland 2014, 113 Min. 
Die Studie des großen Filmtheoretikers Siegfried Kracauer "VON CALIGARI BIS HITLER" gibt den Weg vor, dem Rüdiger Suchsland in seinem Essayfilm folgt. Kenntnisreich und mit detektivischem Spürsinn seziert er die Leinwandvisionen der Weimarer Jahre, entstaubt Vergessenes und setzt die Momente neu in Szene, die damals bereits ihre Schatten voraus warfen.


Weltpremiere 
DOK.deutsch "
VERSICHERUNGSVERTRETER 2 – MEHMET GÖKER MACHT WEITER" Klaus Stern
, Deutschland 2015, 70 Min. 
“Wollen wir Geld machen oder wollen wir Geld machen?“ Das ist die Lebensmaxime Mehmet E. Gökers, eines Selfmade Unternehmers, der schon in dem Film "DER VERSICHERUNGSVERTRETER" sein Unwesen trieb. Ein Porträt als Spiegelbild der freien Kräfte des Kapitalismus.