10.01.2017 | Ausgabe 02/2017

Aus der Weitwinkelperspektive

Filmen mit einer Actioncam

Actioncam corder: GoPro und Contour (Bildquelle: Holger Hendricks)

Wer mehrere Kameras besitzt, sollte sich der Vorzüge und Nachteile jedes einzelnen Modells bewusst sein und sich zunutze machen. Wir arbeiten anhand eines Multikameraprojektes die Stärken einer Actioncam gegenüber einer DSLR, einem Camcorder, einem Smartphone und einem Kopter heraus.

Die Actioncam wird bei Filmern immer beliebter. War sie ursprünglich vor allem für die Dokumentation sportlicher Aktivitäten konzipiert, so hat sie sich aufgrund ihrer kompakten Abmessungen, ihres geringen Gewichtes, ihrer Unterwassereigenschaften und dem vielfältigen Zubehör zu einer Allround-Kamera entwickelt, so dass sie sich auch für jedes andere Videoprojekt sehr gut nutzen lässt.

4 Seiten


Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von videofilmen abonnieren