10.01.2017 | Ausgabe 02/2017

Filmabtastung á la Carte

Test: Filmabtaster

Blackmagic Cintel Film Scanner (Bildquelle: Blackmagic Design)

Blackmagic hat den Filmabtaster-Marktführer Cintel übernommen und einen „eigenen“ Cintel-Abtaster herausgebracht. Er ist modern, klein und kostet mit 30.000 Euro nur noch einen Bruchteil des früheren Preises. Wir haben uns angesehen, welche Kompromisse eingegangen wurden.

Der neue Cintel ist für die Abtastung von Filmformaten mit 16 mm und 35 mm geeignet. Für 8mm geht das (noch) nicht, obwohl die Transportrollen hierfür bereits die Aussparung enthalten. Cintel’s frühere Kathodenstrahltechnik, die den Film zeilenweise abtastet, ist entfalle n. Im Gerät steckt jetzt eine Kamera, die die Filmbilder einzeln abfotografiert. Eine diffuse Beleuchtung minimiert die Sichtbarkeit kleinerer Laufschrammen und Staubpartikel.

1 Seite


Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von videofilmen abonnieren