25.11.2016 | Ausgabe 01/2017

Die Mischung macht’s

Native Instruments Action Strings & Action Strikes

(Bildquelle: Werner Nieke)

In unserer Workshop-Reihe „Filmmusik selbst komponieren“ haben wir zunächst melodietragende Instrumente vorgestellt, ein Kontrabass-Fundament gesetzt sowie Schlagwerk und Bläser hinzugefügt. Die letzte Folge unserer Workshop-Reihe widmet sich der Erstellung einer finalen Tonmischung für die Ausspielung auf eine Stereospur oder zur Weiterbearbeitung.

In den ersten drei Folgen haben wir ansatzweise die vielfältigen Möglichkeiten einer modernen digitalen Audio Workstation (DAW) vorgestellt und einzelne Spuren aufgenommen respektive als MIDI-Dateien importiert. Nun ordnen wir sie aus der gedachten Position des Hörers im Konzertsaal im Stereopanorama an und passen die Lautstärkeverhältnisse an, um einen möglichst lebendig klingenden, authentischen Soundtrack zu erhalten.…

4 Seiten


Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von videofilmen abonnieren