01.09.2016 | Ausgabe 06/2016

Wenn der Weg das Ziel ist

Wie filme ich eine Schiffsreise

(Bildquelle: Holger Hendricks)

Kreuzfahrten sind eine sehr beliebte Urlaubsform. Einmal eingecheckt erreicht man fast jeden Tag ein neues Ziel. Da der Aufenthalt am jeweiligen Ort aber meistens nur sehr kurz ist, muss man sich beim Filmen der Eindrücke konzentrieren – zumal Sie meist keine zweite Chance bekommen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie trotz aller Widrigkeiten einen interessanten Film erstellen und geben Ihnen Anregungen für dessen Gestaltung.

Der Hauptaufenthaltsort Ihres Rundreisefilms ist das Schiff. Dieses sollte bei der Reise auch im Mittelpunkt stehen. Bevor es los geht, sollten Sie sich bereits mit einigen Details beschäftigen. Schauen Sie sich die genaue Route an. Wie lange fährt das Schiff jeweils? Wann kommt es in den Häfen an und wie lange ist der Zeitrahmen für einen Landgang? Was möchten Sie an den einzelnen Routenstopps erleben? Setzen Sie abwechslungsreiche Prioritäten. Haben Sie einen geführten Ausflug gebucht, oder gehen Sie auf eigene Faust los? Beschäftigen Sie sich vorab mit den Besonderheiten des jeweiligen Zielortes! Was möchten Sie drehen? Ist dort das Videofilmen erlaubt? In den Ausflugsbeschreibungen der Reederei finden Sie weitere Hinweise. Vielleicht hat Ihre Reise auch einen oder mehrere Seetage. Ideal, um dann in Ruhe Aufnahmen auf dem Schiff zu drehen. Erstellen Sie einen kleinen Drehplan. Dann vergessen Sie nichts und arbeiten strukturiert, so das auch noch „Freizeit“ übrig bleibt. Schauen Sie sich den Plan des Schiffes an. In welche Fahrtrichtungen sind öffentliche Bereiche vorhanden. Und auf welchen Decks befinden sie sich?

4 Seiten


Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von videofilmen abonnieren