30.06.2016 | Ausgabe 05/2016

Mädchen mit Kameras statt Mädchen mit Pistolen

Wie arbeiten YouTube-Kollektive

(Bildquelle: Clare Lourdes, Creature)

Neben Leuten, die Privatvideos hochladen, gibt es zunehmend solche, die Inhalte extra für Youtube & Co produzieren - oft im Kollektiv mit anderen. Wir zeigen, wie das gelingen kann – und stellen ein sehr interessantes Kollektiv und seinen Kanal vor.

Ein Mädchen und eine Pistole brauche er für einen Film, sagte der große Jean-Luc Godard, sonst nichts. YouTuber benötigen noch nicht einmal das. Eine Kamera und ein Mikrofon reichen, um digitales Kino zu machen. YouTube ist das neue Fernsehen. Längst bestehen die Inhalte der Plattform nicht mehr nur aus Laienvideos für entfernt lebende Verwandte und hochgeladenen Schnipseln von Fernseh-Shows. Filmverleihe laden Trailer auf YouTube als Werbemaßnahme; Dozenten und Coaches laden Ausschnitte von Lehrvideos hoch zum selben Zweck. Amateure aller Tätigkeiten filmen sich bei der Verrichtung derselben und teilen Erlebnisberichte vom Gleitschirmfliegen bis zum Ölofenlöten. Leute treffen sich virtuell oder real zum Videospielespielen und laden den Spielverlauf als Video hoch.

4 Seiten


Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von videofilmen abonnieren