10.11.2015 | Ausgabe 01/2016

Die Würze der Kürze

Attraktive Kurzfilme gestalten

Bild: Hartmut Gau

Bild: Hartmut Gau

Kann ein Film dazu beitragen, unsere Welt ein wenig besser zu machen? Eine
Gruppe von Schülern hat sich vorgenommen, andere Jugendliche auf den fairen Handel aufmerksam zu machen, der Menschen in den Entwicklungsländern ein besseres Leben ermöglicht. Doch wie bringt man ein ernstes und wichtiges Thema auf ansprechende Weise rüber? Ein Erfahrungsbericht.

Ohne Zweifel sind die audiovisuellen Medien ein ausgesprochen wichtiges Instrument, um gesellschaftlichen Wandel zu unterstützen. Als 1974 die Werbung für Zigaretten im Fernsehen verboten wurde und später eine Medienkampagne  über die negativen Folgen des Rauchens anlief, erreichte man das, was hohe Tabaksteuern bis dahin nicht geschafft hatten: ein allmähliches Umdenken in der Gesellschaft. Wir Filmfreunde arbeiten also mit einem Medium, das Menschen in besonderer Weise erreichen kann. Das gilt erst recht in der heutigen, von audiovisuellen Medien geprägten Zeit.


Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von videofilmen abonnieren