01.05.2015 | Ausgabe 05/2015

Filmische Gestaltungselemente

Vom Kino lernen: Text und Subtext

Bild: Inglourious Bastards, 55. Minute, USA 2009

Bild: Inglourious Bastards, 55. Minute, USA 2009

Text und Subtext sind ein beliebtes Gestaltungsmittel um mit den Bedeutungen zu spielen. Ein Schauspieler sagt "Wie Schön" und mit der Mimik zeigt er, dass er das Gegenteil denkt. Anhand von Beispielen geben wir Ihnen Tipps für Ihre eigenen Filme.

Wer einen zweideutigen Scherz macht, sagt etwas Harmloses und meint etwas weniger Harmloses. Wenn ein Schauspieler das im Film tut, benutzt er damit ein weit verbreitetes künstlerisches Gestaltungsmittel, nämlich die Kombination von Text und Subtext. Es ist ein Kunstgriff, der im Film ebenso angewandt wird wie in anderen Künsten. Der „Text“ ist in diesem Sinne das, was gehört oder gesehen werden kann. Der Subtext ist die Bedeutung, die darunter liegt.


Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von videofilmen abonnieren