01.04.2014 | Ausgabe 04/2014

Wo kein Kläger, da …

Videos präsentieren im Internet – Die rechtliche Seite

Um das eigene Video einer Weltöffentlichkeit zu präsentieren, genügen nur wenige Mausklicks. Facebook, Vimeo, Youtube & Co machen es möglich. Doch nicht alles, was Sie drehen und im privaten Kreis zeigen dürfen, ist erlaubt oder mit dem Urheberrecht vereinbar. Wir haben hier die Grundregeln zusammengestellt. Viele, wenn nicht gar die meisten von Privatleuten ins Internet gestellten Videos verstoßen gegen Gesetze. Allgemein herumgesprochen haben dürfte sich dies hinsichtlich DVD-Rips und Fernsehaufzeichnungen. Auf Ihrer Internetseite oder Ihrem Youtube-Account hat ein solcher Film nichts zu suchen! Aber auch das selbstgedrehte Video von der letzten Betriebsfeier oder der mit Musik unterlegte Urlaubsfilm sind alles andere als unkritisch! 


Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von videofilmen abonnieren