01.04.2014 | Ausgabe 04/2014

Besser Filmen mit dem Smartphone

Tipps, Zubehör und Apps zum Filmen mit dem iPhone 5s

Ein Tischstativ passt in jede Jackentasche

Filmaufnahmen mit mobilen Endgeräten sehen fast immer gleich aus: Überwiegend verwackelt, halliger und rauschiger Ton, alles One-Take-Aufnahmen ohne Schnitt sowie verzerrte Gesichter bei Großaufnahmen durch das starke Weitwinkelobjektiv. Das muss nicht sein. Anhand eines iPhone 5s wollen wir zeigen, dass sich mit einem Smartphone durchaus professionelle Videos produzieren lassen.

Smartphones haben gegenüber Camcordern einen ausgesprochen großen Vorteil: Sie sind klein und leicht – und man hat sie quasi immer und überall dabei. Dennoch sind sie in erster Linie für's Telefonieren optimiert. Beim Aufnehmen von Videos gibt es einige Einschränkungen zu beachten. Diese lassen sich mit dem nötigen Wissen meist minimieren. Wenn Sie mit einem Smartphone gute Videos drehen wollen, dann sollten Sie möglichst das allerneueste Modell benutzen, also etwa ein iPhone 5s. Die Hersteller im Allgemeinen und Apple im Besonderen fügen nämlich jeder Smartphone-Generation ein paar neue Video-Features hinzu. Deshalb sind die Möglichkeiten bei älteren Modellen etwas eingeschränkt. Das aktuelle iPhone 5s hat im übrigen zwei Kameras, auf beiden Seiten eine. Für Videoaufnahmen benutzen Sie bitte nur die rückseitige Kamera, denn diese hat die bessere Bildschärfe.


Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von videofilmen abonnieren