01.04.2014 | Ausgabe 04/2014

Lokale Ereignisse sind „in“!

BDFA – Bundesverband Deutscher Film-Autoren

Amateurfilmer wollen zum einen persönliche Erlebnisse mit der Familie und von
den Urlaubsreisen im Film festhalten. Daneben gibt es noch weitere Betätigungsfelder für Filmthemen, von denen vor allem die lokalen Ereignisse hervortreten.

Warum das so ist? Ganz einfach: Was um einen herum geschieht, interessiert nicht nur den Filmer und seine Angehörigen, sondern auch Freunde und Bekannte, sofern sie im selben Ort, in der Stadt oder in der näheren Umgebung leben. Hat man als Filmamateur mit seinem Filmclub im Rücken auch noch die Möglichkeit, Filmschauen in Volkshochschulen oder andere Veranstaltungen durchzuführen, so erweitert sich der Zuschauerkreis. Das i-Tüpfelchen ist auch die Präsentation der Lokalereignisse im „Bürgerfernsehen“ oder in einem der „Offenen Kanäle“, die es quer durch die Bundesrepublik gibt und die örtlich oder regional zu empfangen sind. 


Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von videofilmen abonnieren