01.03.2014 | Ausgabe 03/2014

Streaming-Codecs richtig nutzen

Von H.264, VP8, GOP, Container und Co.

Foto: Ralf Biebeler

Streaming-Codecs richtig nutzen

Foto: Ralf Biebeler

Wer beim Live-Streaming optimale Ergebnisse erzielen möchte, sollte ein solides Grundwissen über Video-Codecs besitzen. Wichtig zu wissen ist, dass ein Video aus einem Container und einem Codec besteht. Jeder Codec arbeitet mit einer sogenannten GOP (Group of Pictures), die aus I-, B- und P-Frames besteht. Beim Video-Streaming werden Datenpakete mittels Encoder an einen Streaming-Server gesendet, der sie weiter an ihre Empfänger verteilt. Der Empfänger setzt diese Datenpakete wieder zusammen. Essentiell dabei ist die GOP, die die Größe der Datenpakete definiert.


Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von videofilmen abonnieren