01.06.2013 | Ausgabe 06/2013

Die Sache mit der Sensorgrösse

Kameratechnik: Bildwandler

Grafik: Stefan Neudec

Grafik: Stefan Neudec

Kleine Bildwandler scheinen nur noch etwas für Gelegenheitsfilmer mit geringem Anspruch zu sein. Ein großer Sensor gilt als Garant für ein ausgeprägtes Bokeh und eine kinoähnliche Bildwirkung. Ganz so einfach ist es jedoch nicht. Wir erklären, was es mit der Sensorgröße auf sich hat und wo die jeweiligen Vorteile liegen.

Seit Einführung der ersten Amateur-Videokameras in den frühen 80er Jahren sind sowohl die Gehäuseabmessungen als auch die Bildsensoren immer weiter geschrumpft.


Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von videofilmen abonnieren