01.01.2013 | Ausgabe 01/2013

Ötzi - Der Film

Projekt: Schülerfilm

EIN LANGER SCHRITT für die Menschheit, nur ein harter Schnitt im Film. Die hohe Kunst des Films beginnt damit, eine Frage zu stellen, die in der Routine des wirklichen Lebens untergeht. Am Anfang des „Schmelzpunkt“-Projektes stand die Frage: Hatte „Ötzi“, der legendäre Mann aus den Ötztaler Alpen, der nach 5.300 Jahren Totenruhe am 19. September 1991 im Eis entdeckt wurde, eine Frau bei sich? Die Antwort, so meinten Schüler der Jahrgangsstufe 12 des Viktoria-Gymnasiums in Essen, kann nur Ja lauten, denn schließlich beweist das Leben unzweifelhaft, dass Männer nicht ohne Frauen können. Einige Jahrtausende liegen zwischen dem Tod Ötzis und der Gegenwart, im Film wird die kleine Ewigkeit mit einem simplen Schnitt überbrückt. In einer Szene bricht die Frau auf, um Hilfe für den von einem Pfeil getroffenen Gefährten zu holen, in der nächsten schon sind die Darsteller der jungsteinzeitlichen Eiswanderer zwei junge Menschen der Jetztzeit und steuern, der Zuschauer ahnt es bereits in der ersten Einstellung, auf eine Liebesbeziehung zu...


Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von videofilmen abonnieren